03.03.2016 | Projekt

Alcaro baut 40.000 Quadratmeter spekulative Logistikfläche in Großbeeren

Typische Alcaro-Logostikimmobilie im GVZ Großbeeren bei Berlin
Bild: Alcaro Invest

Alcaro Invest hat über eine Tochtergesellschaft das letzte verfügbare Grundstück im Güterverkehrszentrum (GVZ) Großbeeren bei Berlin erworben. Der Investor wird hier ab Juni auf dem 75.500-Quadratmeter-Areal eine rund 40.000 Quadratmeter große Logistikimmobilie für Speditionen, Fulfillment Unternehmen, Handelsunternehmen und Hersteller spekulativ errichten. Es ist das siebte Alcaro-Projekt an diesem Standort.

Großbeeren ist fünf Kilometer von Berlin entfernt. Alcaro hat hier bereits zwischen 2010 und heute in fünf Projekten auf 175.000 Quadratmeter Grundstücksflächen rund 130.000 Quadratmeter begehbare Logistikflächen errichtet.

Seit Ende 2015 entwickelt das Unternehmen zudem ein 45.000 Quadratmeter großes Logistikzentrum, 3.000 Quadratmeter Büro- und Sozialflächen mit zusätzlichen 96.000 Quadratmeter begehbaren Logistikflächen mit dem Namen „Log Plaza Brandenburg“ für ASOS, einen Online-Händler für Mode und Kosmetik.

Das GVZ hat eine Gesamtfläche von mehr als 220 Hektar und wurde zwei Mal erweitert.

Lesen Sie auch:

Wachsender Onlinehandel führt zu hoher Nachfrage am Logistikmarkt

72 Prozent der Investments am deutschen Logistikmarkt stammen aus dem Ausland

Deutschland: 3,5 Millionen Quadratmeter neue Logistikflächen im Bau

Goodmann größter Logistikimmobilien-Entwickler in Deutschland

Schlagworte zum Thema:  Logistikfläche, Projektentwicklung, Logistikimmobilie, Berlin

Aktuell

Meistgelesen