12.05.2015 | Projekt

Abriss der "Zeilgalerie" in Frankfurt für 2016 geplant

Die Zeilaglerie wurde erst 1992 an der Einkaufsmeile Zeil errichtet
Bild: Copyright: Stephan Gawlik Fotodesign

Das Einkaufszentrum "Zeilgalerie" in der Frankfurter Innenstadt könnte schon Anfang 2016 abgerissen werden. Das bestätigte Martin Hunscher, Leiter des Stadtplanungsamts, der "Frankfurter Rundschau". Der Eigentümer RFR Management rechnet mit einer zweijährigen Bauzeit für den geplanten Neubau. Die Pläne seien der Stadt etwa seit einem Jahr bekannt.

Der genaue Zeitplan stehe noch nicht fest und der Planungsprozess sei noch nicht abgeschlossen. Die Kosten würden voraussichtlich im oberen zweistelligen Millionenbereich liegen, wie eine Sprecherin der Deutschen Presse-Agentur sagte.

Das Gebäude soll so errichtet werden, dass der angrenzende Kaufhof seine Verkaufsflächen in den oberen Geschossen erweitern kann. Die beiden Gebäude würden jedoch nur im Innern als Einheit erscheinen, der Neubau soll eine eigene Fassade erhalten. Ebenerdig sind drei eigenständige Ladenflächen mit Schaufenstern geplant. Das Gebäude gehörte ursprünglich zur Konkursmasse des Baulöwen Jürgen Schneider.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Einkaufszentrum

Aktuell

Meistgelesen