09.12.2014 | Projekt

IBA plant weitere 4.000 Wohnungen in Hamburg-Wilhelmsburg

IBA-Projekt "Weltquartier" in Wilhemsburg
Bild: Gerber Architekten/Hans-Jürgen Landes

Die Projektentwickler der Internationalen Bauausstellung (IBA) werden fünf weitere Gebiete auf der Elbinsel Wilhelmsburg mit Wohnungen bebauen. Es gehe um bis zu 4.000 neue Einheiten, wie die Stadtentwicklungsbehörde mitteilte.

Im Rahmen der IBA waren 60 Stadtentwicklungs-, Umwelt- und Bildungsprojekte in den Stadtteilen Wilhelmsburg und Veddel bis 2013 umgesetzt worden. "Wilhelmsburg hat enorm von der IBA profitiert", so Stadtentwicklungssenatorin Jutta Blankau (SPD).

Das IBA-Projekt "Weltquartier" im Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg wurde mit dem Deutschen Städtebaupreis ausgezeichnet.

Die IBA Hamburg GmbH ist als städtischer Projektentwickler weitergeführt worden. Neben neuen Wohnungen, Einfamilien- und Doppelhäusern soll auch weiteres Gewerbe auf der Elbinsel angesiedelt werden. Im südlich gelegenen Harburg entwickelt die IBA 2.300 Wohneinheiten.

 

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Projektentwicklung, Wohnimmobilien

Aktuell

Meistgelesen