22.11.2012 | Transaktion

DIC Asset erwirbt Rewe-Zentrale in Köln

Die Rewe-Zentrale ging für 23 Millionen Euro an die DIC
Bild: Rewe

Die DIC Asset AG hat eine weitere Büroimmobilie in Köln für ihr Immobilienportfolio erworben: Diese wird von der Rewe-Gruppe langfristig als Unternehmenszentrale nutzt. Das Investitionsvolumen umfasst rund 23 Millionen Euro.

Bereits vergangene Woche hatte die DIC den Kauf des Büroobjektes "Looper" in Duisburg mit einem Volumen von rund 27 Millionen Euro für ihren Büroimmobilienfonds bekannt gegeben. Mit diesen beiden Transaktionen im November erhöht sich das Akquisitionsvolumen der DIC in 2012 auf insgesamt 135 Millionen Euro. Der Eigentumsübergang für beide Objekte ist bereits für Ende 2012 vorgesehen. Ab 2013 werden sie gemeinsam einen jährlichen FFO-Beitrag von rund 1,6 Millionen Euro erwirtschaften

Die Unternehmenszentrale der Rewe-Gruppe in Köln (Stolberger Straße 76/78) wurde von einem internationalen Investor im Rahmen eines Share Deals erworben. Das Objekt mit rund 24.000 Quadratmetern Mietfläche auf sieben Etagen sowie 450 Tiefgaragen-Stellplätzen ist vollständig vermietet mit einer Mietlaufzeit von rund zehn Jahren.

Das Büroobjekt "Looper" am Duisburger Innenhafen (Schifferstraße 166) wurde für den Spezialfonds "DIC Office Balance I" erworben, an dem die DIC mit 20 Prozent beteiligt ist. Verkäufer der Immobilie ist eine Gesellschaft der Kölbl Kruse Gruppe aus Essen. Das im Jahr 2009 erstellte Gebäude verfügt über etwa 10.000 Quadratmeter Mietfläche auf fünf Büro-Etagen und ist weitgehend vermietet.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Immobilienfonds, Büroimmobilie

Aktuell

Meistgelesen