Die Daten, die der Unternehmer von seinen Kunden vor der Leistungserbringung abfragen muss, stehen bereit. Jetzt kostenlos herunterladen!

Bei elektronischen Leistungen an Privatpersonen ist der Ort der sonstigen Leistung ab dem 1.1.2015 da, wo der Leistungsempfänger wohnt/seinen Sitz hat. Ist dies in der EU, muss die USt im anderen EU-Land angemeldet und gezahlt werden. Der inländische Unternehmer kann die USt, die anderen EU-Ländern zusteht, im Inland anmelden und zahlen. Welche Angaben von Kunden erfragt werden und welche Punkte beim vereinfachten Besteuerungsverfahren (MOSS) geprüft werden müssen, zeigt diese Checkliste.

Jetzt kostenlos herunterladen

Schlagworte zum Thema:  Umsatzsteuer, Dienstleistung