Auswahl einer geeigneten Software zur Liquiditätsplanung

Wer zur Liquiditätsplanung ein Tool verwenden will, steht vor einer schier unbegrenzten Auswahl an Programmen. Hier erfahren Sie, wie Sie das passende Programm für Ihr Unternehmen finden.

Unüberschaubare Zahl an Tools zur Liquiditätsplanung macht Auswahl schwer

Viele Unternehmer, Selbstständige, Controller oder Buchhalter stehen, wenn es um die Nutzung einer professionellen Liquiditätsplanungs- und -steuerungs-Software geht, vor der Frage, wie sie am besten ein für ihre Zwecke geeignetes Programm finden können. Wer keine selbst entwickelte Lösung, z. B. auf Excel-Basis, einsetzen kann oder möchte, hat die Qual der Wahl. Am Markt gibt es eine nahezu unüberschaubare Zahl unterschiedlich komplexer Anwendungen. Um die für den eigenen Betrieb beste Lösung zu finden, ist es wichtig, sich systematisch mit der Auswahl zu befassen und zu Beginn zu definieren, was man überhaupt möchte und welcher Leistungsumfang notwendig ist.

Im weiteren Verlauf wird skizziert, wie man die Suche und Auswahl eines Programms gestalten kann. Auf Grund der unterschiedlichen Anforderungen in den Betrieben werden keine konkreten Empfehlungen ausgesprochen bzw. Anbieternamen genannt.

Zuerst klären, was das Programm zur Liquiditätsplanung genau leisten soll

Bevor man sich mit der konkreten Software-Auswahl befasst, ist es wichtig, sich Klarheit über die eigenen Wünsche und Anforderungen zu verschaffen:

  • In welchen Abständen sollen Plan- und Istdaten vorliegen?
  • Ist eine Verknüpfung zu anderen Programmen gewünscht oder notwendig?
  • Welche sollen das ggf. sein?
  • Soll das Programm mehrplatzfähig sein?
  • Sollen Zugriffsrechte vergeben werden können?
  • Müssen die Programme gesetzliche Anforderungen erfüllen, z.B. in Sachen Datenschutz?
  • Genügt eine (professionellere) Excel-Anwendung?
  • Ist eine Beratung oder Einführung nötig?
  • Sollen Simulationen erstellt werden können?
  • Ist eine einfache Anpassung an individuelle Anforderungen möglich?
  • Wie viel Geld soll in die Hand genommen werden?

Die  Checkliste im kostenlosen Download hilft, sich über eigene Ziele und Anforderungen Klarheit zu verschaffen. Sie kann ergänzt und an die Bedürfnisse des eigenen Betriebs angepasst werden.

Marktüberblick verschaffen und Programm zur Liquiditätsplanung auswählen

Sind die Ziele geklärt und hat man formuliert, wie und von wem die Software genau genutzt werden soll, geht es an die eigentliche Auswahl eines Programms. In der Praxis hat sich herausgestellt, dass es sinnvoll ist, mehrere Anbieter bzw. Software-Lösungen miteinander zu vergleichen. Das kann z.B. mit einer Arbeitshilfe, wie sie ebenfalls in unserem kostenlosen Download enthalten ist, umgesetzt werden. Es können bis zu fünf verschiedene Programme detailliert miteinander verglichen werden. Wer mehr Lösungen miteinander vergleichen möchte, muss entsprechend weitere Spalten einfügen. Auch in dieser Arbeitshilfe können Punkte geändert, entfernt oder hinzugenommen werden.

Praxis-Tipp: Checkliste überspringen

Wer bereits weiß, was er mit der Software erreichen und unter welchen Bedingungen sie im Betrieb eingesetzt werden soll, kann sich auch direkt mit der Arbeitshilfe befassen und sich mit der konkreten Auswahl eines Programms auseinandersetzen.

Anbieter finden und für Vergleich auswählen

Die nächste Frage, die beantwortet werden muss, ist, wie sich Programme überhaupt finden und vergleichen lassen. Zum einen kann man natürlich z. B. mit Google eine Recherche starten und die Informationen programmweise sammeln und vergleichen.

Alternativ oder ergänzend kann auf einschlägigen Seiten mit einer Reihe von Programmen recherchiert werden. Einen Überblick über ausgewählte Tools zur Liquiditätsplanung und -steuerung findet man u.a. hier (überwiegend kostenpflichtig):

Praxis-Tipp: Programme der engeren Auswahl sollten getestet werden

Nach Möglichkeit sollte versucht werden, die Entscheidung abzurunden, indem man bei ein oder zwei Programmen, die grundsätzlich in Betracht kommen, einen Test vornimmt oder zumindest eine Demo-Version nutzt. Erst durch einen solchen Test ist es möglich, eine wirklich fundierte Entscheidung zu treffen und den Nutzen zu erreichen, den man sich vorstellt.

Kostenloser Download: Liquiditätsplanung - Toolauswahl

Das könnte Sie auch interessieren:

Lexware - Tool zur Liquiditätsplanung

Corona: Milliardenschwere Finanzhilfen zur Sicherung der Liquidität der Unternehmen

Liquidität: Corona-Soforthilfen

Schlagworte zum Thema:  Software, Liquidität, Coronavirus