20.01.2015 | Top-Thema CFO und CPO: Effiziente Zusammenarbeit von Finanzabteilung und Einkauf

Kommunikation auf Augenhöhe

Kapitel
Der CPO sollte Wissen und Fähigkeit besitzen, mit dem CFO auf Augenhöhe zu diskutieren.
Bild: Haufe Online Redaktion

Das vierte Kapitel befasst sich mit Bedeutung und Auswirkung der Kommunikation zwischen CPO und CFO für das Unternehmen.

Allerdings sollte der CPO das Wissen und die Fähigkeiten besitzen, um mit dem CFO auf Augenhöhe diskutieren zu können. „Diese besondere Expertise geht weit über das Standardrepertoire eines Einkaufsleiters hinaus“, so der BME. Themen wie Steuerung und Finanzierung, das Verstehen von Marktvolatilitäten, die Kenntnis von Länderpolitik und -risiken, die Wahl weltweiter neuer Standorte, die Einordnung von Steuer- und Rechtspolitik noch fremder Beschaffungsregionen und generelle Auswirkungen auf den Cashflow stellen hohe Anforderungen an die Beschaffung. Damit wird deutlich, dass die Unternehmensleitung gefragt ist. Sie allein kann die Qualitätsstandards definieren und einen verbindlichen Organisationsrahmen schaffen. Finanzer und Einkäufer können diesen Prozess allerdings anstoßen und vorantreiben.

Praxis-Beispiel: Einkaufskennzahlen

Besonders in der aktuellen Situation volatiler Beschaffungsmärkte und zunehmender Risiken ist Transparenz besonders wichtig, um schnell reagieren zu können. Darüber hinaus gilt es auch immer wieder erneut, für die Messung des Einkaufs und seines Wertbeitrags aussagekräftige Parameter regelmäßig zu messen und ggf. zu optimieren

  • Einkaufsvolumen vom Umsatz
  • Einkaufskosten vom Einkaufsvolumen
  • Einkaufskosten vom Umsatz
  • Einkaufsvolumen je Mitarbeiter im Einkauf
  • Kosten je Bestellvorgang
  • Anzahl Bestellungen je Einkäufer
  • Artikelanzahl je Mio. € Einkaufsvolumen
  • Durch Einkauf verantwortetes Einkaufsvolumen Einkaufsvolumen durch langfristige Verträge
  • Weiterbildungskosten je Mitarbeiter im Einkauf
  • Einkaufsvolumen über Internetausschreibungen und Online-Auktionen
  • Liefertermintreue aller Lieferungen
  • Reklamationsquote aller Lieferungen
  • Verteilung der Gesamtkosten der Einkaufsabteilung
  • Aktive Lieferanten je Mio. € Einkaufsvolumen
  • Anteil Bestellpositionen mit elektronischer (automatisierter) Rechnungsabwicklung
  • Kostenveränderung
  • Anzahl Bestellpositionen je Bestellung
  • Vollkosten je Einkäufer
  • Einkaufskosten je Lieferant
  • Abrufquote aus Rahmenverträgen und Katalogen
  • Durchschnittswert je Bestellung
  • Durchschnittliches Zahlungsziel
  • Einkaufsvolumen über Skonto
  • Kostenvermeidung

Unternehmen mit einer Berichterstattung zwischen Einkauf und CFO zeigen beste Performance

Dass CFO und CPO im Wortsinn die zwei Seiten der gleichen Medaille namens Unternehmenswert sind, haben Studien der Unternehmensberatung Valueneer ergeben. Demnach zeigen Unternehmen, bei denen der Einkauf an den CFO berichtet, die beste Performance; besser als bei einer Berichterstattung an den CEO und deutlich besser als bei einer Berichterstattung an den COO. Fast genauso gut schneiden Firmen ab, bei denen der Einkauf direkt an den CEO angebunden ist. Zusätzlich führe die Anbindung des Einkaufs an den CFO zu einer Verbesserung der Finanzhebel Risikomanagement, Kapitalbedarf und – bei globalen Unternehmen – Besteuerung. Allerdings kommen beide Varianten jeweils nur in einem Viertel aller Unternehmen vor. Am häufigsten berichtet der Einkaufsleiter an den COO. Erklären lasse sich dies mit der Herkunft des Einkaufschefs, der oft aus dem Bereich Operations stamme. Die Folge: COO und Einkaufsleiter fixierten sich in dieser Konstellation zu stark auf den operativen Einkauf und schöpfen nicht alle strategischen Mittel zur Kosteneinsparung aus.

Allerdings ist der Einkauf ist in der CFO-Agenda von Roland Berger Strategy Consultants und dem Internationalen Controller Verein ICV vom fünften (2013) auf den achten Platz (2014) der Prioritätenliste abgestiegen. Dies obwohl die CFOs zum Zeitpunkt der Erhebung die Wachstumsaussichten für das laufende Jahr bereits sehr skeptisch einschätzten. Dass während der Krisenjahre Ertragszuwächse vor allem auf Anstrengungen im Einkauf zurückgingen, ist offenbar in Vergessenheit geraten.

Schlagworte zum Thema:  CFO, Beschaffung, Einkauf

Aktuell

Meistgelesen