27.10.2015 | Serie Business-Knigge: Business-Dresscode für Herren

Wie spreche ich Missgeschicke bei meinem Gegenüber an?

Serienelemente
Wie spricht man Missgeschicke beim Gegenüber an?
Bild: Haufe Online Redaktion

Wie können Sie Ihren Geschäftspartner auf Flecken oder andere Missgeschicke richtig hinweisen? Hierzu gibt es Tipps im Business-Knigge.

Flecken und andere Missgeschicke

Flecken und andere Missgeschickte können einfach passieren. Aber bevor Sie während der ganzen Besprechung überlegen, ob die anderen Teilnehmer den Fleck schon bemerkt haben oder wie man ihn am besten verdecken könnte, entschuldigen Sie sich gleich zu Beginn der Besprechung. Bringen Sie Ihren Fauxpas gleich bei der Begrüßung auf den Tisch, dann haben Sie Ihren Kopf frei für die Besprechung. Sie büßen dadurch nichts an Souveränität ein und sind nicht durch unangenehme Gedanken abgelenkt. Sollte Ihnen erst später ein Fleck oder Riss in der Hose auffallen, hilft nichts anderes, als darüber zu schweigen. Was machen Sie im umgekehrten Fall, wenn Sie bei Ihrem Gesprächspartner einen Toilettenfehler bemerken? Sollen Sie zum Beispiel einen Kunden auf seine offene Hose aufmerksam machen? Auf jeden Fall! Sobald Ihnen etwas Peinliches bei Ihrem Gegenüber auffällt, nehmen Sie ihn zur Seite und sagen ihm unter vier Augen, dass er zwischen den Zähnen noch Essensreste hängen hat. Jeder wäre für so einen Hinweis dankbar, erst recht, wenn es sich um einen offenen Reisverschluss handelt.

Regel Nr. 23: Oft hilft Ihnen nur die Flucht nach vorne, indem Sie Ihren Fauxpas selbst kommentieren. Weisen Sie andere unter vier Augen auf mögliche Peinlichkeiten hin.

Schlagworte zum Thema:  Business-Knigge, Knigge

Aktuell

Meistgelesen