Kapitel 8: Latente Steuern / 3. Geltungsbereich

a) Sachlicher Geltungsbereich

 

Tz. 66

Die Anwendbarkeit der IFRS-Regelungen, und somit auch des IAS 12, ergibt sich aus der Umsetzung der IAS-Verordnung in deutsches Recht (vgl. Kapitel 1 Tz. 222 ff.). Wie alle IFRS Regelungen, ist IAS 12 verpflichtend für Konzernabschlüsse von Unternehmen anzuwenden, die als kapitalmarktorientiert i. S. d. § 315a HGB i. V. m. § 264d HGB gelten und zum Stichtag einen organisierten Markt i. S. d. § 2 Abs. 1 Satz 1 WpHG in Anspruch nehmen oder eine Zulassung an einem solchen beantragt haben.

b) Zeitlicher Geltungsbereich

 

Tz. 67

Die gegenwärtig anwendbare Fassung des IAS 12 Income Taxes ist verpflichtend für am oder nach dem 1.1.2013 begonnene Geschäftsjahre anzuwenden.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Merkt, Rechnungslegung nach HGB und IFRS (Schäffer-Poeschel). Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Merkt, Rechnungslegung nach HGB und IFRS (Schäffer-Poeschel) 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge