Kapitel 7: Eigenkapital / h) Sanktionen
 

Tz. 126

Ein fehlerhafter Ausweis des Nennkapitals führt grds. zur Nichtigkeit gem. § 256 Abs. 1 AktG.[336] Ein zu geringer Ausweis eröffnet Ausschüttungspotenzial, das in Wahrheit nicht vorhanden ist; ein zu hoher Ausweis minimiert zwar das Ausschüttungspotenzial, suggeriert aber Gläubigern der Gesellschaft ein zu hohes Haftkapital. Daher darf die Nichtigkeit nicht an die erhöhten Voraussetzungen des § 256 Abs. 5 Satz 1 Nr. 2 AktG geknüpft werden.[337] Die fehlerhafte Verbuchung von Rücklagen führt zur Nichtigkeit des Jahresabschlusses gem. § 256 Abs. 1 Nr. 4 AktG, andere Gliederungsfehler können zur Nichtigkeit gem. § 256 Abs. 4 AktG führen.[338] Für die GmbH gelten die Vorschriften analog.[339] Werden die Vorgaben von § 272 HGB verletzt, kommt eine Strafbarkeit gem. § 331 Nr. 1 HGB in Betracht[340], wenn die Verhältnisse der Gesellschaft unrichtig dargestellt oder verschleiert werden, was zumindest bei einer Nichtigkeit des Jahresabschlusses gem. § 256 AktG vorliegt.[341] Außerdem ist § 334 Abs. 1 Nr. 1 lit. c) HGB als Ordnungswidrigkeitssanktion zu beachten.[342]

[336] Kropff, in: MüKo-BilR, § 272 HGB Rn. 28 mit Nachweisen auch zur Gegenansicht.
[337] So auch Kropff, in: MüKo-BilR, § 272 HGB Rn. 28.
[338] Hüttemann/Meyer, in: GroßKo-HGB, § 272 HGB Rn. 68; Mock, in: KK-RechnR, § 272 HGB Rn. 228.
[339] Hüttemann/Meyer, in: GroßKo-HGB, § 272 HGB Rn. 68; Mock, in: KK-RechnR, § 272 HGB Rn. 228.
[340] Hüttemann/Meyer, in: GroßKo-HGB, § 272 HGB Rn. 68; Mock, in: KK-RechnR, § 272 HGB Rn. 228.
[341] Hüttemann/Meyer, in: GroßKo-HGB, § 272 HGB Rn. 67.
[342] Reiner, in: MüKo-HGB, § 272 HGB Rn. 130.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Merkt, Rechnungslegung nach HGB und IFRS (Schäffer-Poeschel). Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Merkt, Rechnungslegung nach HGB und IFRS (Schäffer-Poeschel) 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge