Kapitel 5: Bilanzansatz (Bi... / b) Entstehungsgeschichte
 

Tz. 537

Der ursprünglich im Jahr 1998 vom IASC herausgegebene und 2001 vom IASB verabschiedete IAS 37 ersetzte die mit Erfolgsunsicherheiten befassten Teile des bereits 1978 herausgegebenen IAS 10. An IAS 37 wurden seitdem keine wesentlichen eigenständigen Änderungen vorgenommen. Kleinere Folgeänderungen ergaben sich aus der Überarbeitung von IAS 16 (2003), IAS 39 (2003), IFRS 3 (2004 und 2008), IAS 1 (2007) und IFRS 9 (2010).

 

Tz. 538

2001 verabschiedete das IASB den 1998 vom IASC herausgegebenen IAS 19. Zuvor firmierte der ursprünglich 1983 unter dem Titel Bilanzierung von Altersversorgungsleistungen im Abschluss von Arbeitgebern herausgegebene Standard seit 1993 unter der Bezeichnung Aufwendungen für Altersversorgung. 2004 wurden die Regeln zur Bilanzierung gemeinschaftlicher Pläne mehrerer Arbeitgeber und zu konzerninternen geändert, 2011 wurde u. a. das Wahlrecht zur zeitverzögerten Erfassung von Änderungen der Nettoschuld aus leistungsorientierten Plänen gestrichen. Eine weitere signifikante Änderung erfolgte 2013. Verschiedene Änderungen an anderen IFRS zogen kleinere Folgeänderungen an IAS 19 nach sich, so z. B. an IAS 1 (2003 und 2007), IFRS 3 (2004), IAS 24 (2009), IFRS 9 (2009 und 2010) sowie den Annual Improvements to IFRSs 2012–2014.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Merkt, Rechnungslegung nach HGB und IFRS (Schäffer-Poeschel). Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Merkt, Rechnungslegung nach HGB und IFRS (Schäffer-Poeschel) 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge