Kapitel 20: Haftung für feh... / III. Fehler im Lagebericht
 

Tz. 64

Weil der Lagebericht nicht zum JA gehört, kann dessen Fehlen oder können Fehler in ihm nicht zur Nichtigkeit des JA führen.[214] In Betracht kommt jedoch bei vorsätzlichem Handeln eine Strafbarkeit gem. § 331 Nr. 1, Nr. 2 HGB des Vorstandes oder Geschäftsführers[215] bzw. gem. § 332 Abs.  1 HGB des Abschlussprüfers bei unzutreffendem Prüfbericht. Grundsätzlich handelt es sich auch um einen Fehler wie bei der Aufstellung oder Prüfung des JA, sodass entsprechend alle Haftungsvorschriften auch hier zur Anwendung kommen.[216]

[214] Hüffer, in: MüKo-AktG, § 256 AktG Rn. 17; i.Erg. auch BGH v. 15.11.1993, II ZR 235/92, BGHZ 124, 111 (121 f.).
[215] Lange, in: MüKo-HGB, § 289 HGB Rn. 165.
[216] S. auch Grottel, in: BeckBilKo, § 289 HGB Rn. 174.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Merkt, Rechnungslegung nach HGB und IFRS (Schäffer-Poeschel). Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Merkt, Rechnungslegung nach HGB und IFRS (Schäffer-Poeschel) 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge