Kapitel 10: Darstellung / ee) Passive Rechnungsabgrenzungsposten
 

Tz. 154

Werden vor dem Bilanzstichtag Entgelte vereinnahmt, die wirtschaftlichen Leistungen nach dem Bilanzstichtag zuzuordnen sind, sind sie durch einen passiven Rechnungsabgrenzungsposten auszuweisen (vgl. § 250 Abs. 2 HGB). Dadurch werden diese vorfristig vereinnahmten Entgelte neutralisiert und können der zutreffenden Periode zugeordnet werden. Es gelten spiegelbildlich die Ausführungen zu den aktiven Rechnungsabgrenzungsposten (vgl. Tz. 121).

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Merkt, Rechnungslegung nach HGB und IFRS (Schäffer-Poeschel). Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Merkt, Rechnungslegung nach HGB und IFRS (Schäffer-Poeschel) 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge