Kapitel 10: Darstellung / d) Rechtspolitische Diskussion und Entwicklungsperspektiven
 

Tz. 55

Inhaltlich steht § 266 HGB derzeit nicht zur Disposition. Jedoch kann damit gerechnet werden, dass mit zunehmender technischer Entwicklung neue Vermögensgegenstände oder auch Verbindlichkeiten von grundlegender Bedeutung einen eigenen Gliederungspunkt erhalten werden. Allerdings bedarf es keiner unverzüglichen Reaktion, weil § 265 Abs. 5 HGB die weitere Untergliederung bzw. § 265 Abs. 6 HGB ggf. die Änderung der Gliederungszahlen zum besseren Verständnis zulässt. Während aber eine Reaktion auf besondere Umstände mittels dieser Vorschriften immer eine Ermessensentscheidung des Bilanzierenden darstellt, würde eine Statuierung in § 266 HGB zwingenden Charakter haben.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Merkt, Rechnungslegung nach HGB und IFRS (Schäffer-Poeschel). Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Merkt, Rechnungslegung nach HGB und IFRS (Schäffer-Poeschel) 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge