Küting/Weber, Handbuch der ... / L. Literaturverzeichnis
 

Rn. 155

Stand: EL 27 – ET: 04/2018

Auerbach/Klotzbach (2015), Bilanzierung von Kreditderivaten nach HGB, in: Burghof et al. (Hrsg.), Kreditderivate, 3. Aufl., Stuttgart, S. 389–412.

BaFin (2017), Rundschreiben 09/2017 (BA) – Mindestanforderungen an das Risikomanagement – MaRisk, URL: https://www.bafin.de/SharedDocs/Veroeffentlichungen/DE/Rundschreiben/2017/rs_1709_marisk_ba.html (Stand: 16.02.2018).

Beckmann (1993), Termingeschäfte und Jahresabschluß, Köln.

Bertsch (2002), Zinsswaps im Jahresabschluss und in der Steuerbilanz, in: Eller/Gruber/Reif (Hrsg.), Risikomanagement und Risikocontrolling im modernen Treasury-Management, Stuttgart 2002, S. 449–473.

Bieg (1977), Schwebende Geschäfte in Handels- und Steuerbilanz, Frankfurt am Main/Bern.

Bieg/Waschbusch (2017), Bankbilanzierung nach HGB und IFRS, 3. Aufl., München.

Breker (1993), Optionsrechte und Stillhalterverpflichtungen im handelsrechtlichen Jahresabschluß, Düsseldorf.

Deutsche Bundesbank (1987), Neue, nicht bilanzwirksame Finanzinstrumente und ihre Bedeutung für die Kreditinstitute in der Bundesrepublik, Monatsbericht 04/1987, Frankfurt am Main, S. 23–27.

DSGV (2016), Handbuch Kontenrahmen und Jahresabschluss der Sparkassen, Stuttgart 1990 (Stand: 12/2016 (Loseblatt)).

Gaber (2014), Bankbilanz nach HGB, Stuttgart.

Glaser (2015), Bilanzierung ökonomischer Sicherungsbeziehungen nach deutschem Handelsrecht bei Industrie- und Handelsunternehmen, Hamburg.

Grünewald (1993), Finanzterminkontrakte im handelsrechtlichen Jahresabschluß, Düsseldorf.

Hammond (1987), Recent Developments in the Swap Market, in: Bank of England (Hrsg.), Quarterly Bulletin 27, Nr. 1, S. 66–79.

KPMG (1995), Financial Instruments: Einsatzmöglichkeiten – Risikomanagement und Risikocontrolling – Rechnungslegung – Besteuerung, Frankfurt am Main.

Kuhn/Hachmeister (2015), Rechnungslegung und Prüfung von Finanzinstrumenten, Stuttgart.

Larenz (1987), Lehrbuch des Schuldrechts (Bd. I: Allgemeiner Teil), 14. Aufl., München.

Leffson (1987), Die Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung, 7. Aufl., Düsseldorf.

Levedag (1985), Bedeutung und Grenzen von Zins- und Währungsswaps, in: Börsen-Zeitung, Nr. 196 vom 12.10.1985, S. 8–9.

PwC (2008), Derivative Finanzinstrumente in Industrieunternehmen, 4. Aufl., Frankfurt am Main.

PwC (2017), IFRS für Banken, 6. Aufl., Köln.

Rieger (2016), Optionen, Derivate und strukturierte Produkte, 2. Aufl., Stuttgart.

Schaber et al. (2010), Handbuch strukturierte Finanzinstrumente, 2. Aufl., Düsseldorf.

Scharpf/Luz (2000), Risikomanagement, Bilanzierung und Aufsicht von Finanzderivaten, 2. Aufl., Stuttgart.

Scharf/Schaber (2018), Handbuch Bankbilanz, 7. Aufl., Düsseldorf.

Schmidt (2014), Derivative Finanzinstrumente, 4. Aufl., Stuttgart.

Schwarze (1989), Ausweis und Bewertung neuer Finanzierungsinstrumente in der Bankbilanz, Berlin.

Steiner/Bruns/Stöckl (2017), Wertpapiermanagement, 11. Aufl., Stuttgart.

Streit (1980), Zur Funktionsweise von Terminkontraktmärkten, in: Borchardt/Ott/Strecker (Hrsg.), Jahrbuch für Nationalökonomie und Statistik, Stuttgart, S. 533–549.

Wermuth/Ochynski (1987), Strategien an den Devisenmärkten, 3. Aufl., Wiesbaden.

Zahn (1986), Finanzinnovationen, Frankfurt am Main.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Küting, Handbuch der Rechnungslegung - Einzelabschluss (Schäffer-Poeschel). Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Küting, Handbuch der Rechnungslegung - Einzelabschluss (Schäffer-Poeschel) 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge