Küting/Weber, Handbuch der ... / k) Behandlung des Unterschiedsbetrags (§ 309 HGB)
 

Rn. 336

Stand: EL 20 – ET: 05/2015

Im Rahmen des BilRUG wird hinsichtlich der Behandlung eines passiven Unterschiedsbetrags aus der Kapitalkonsolidierung ein ausdrückliches Wahlrecht zur ergebniswirksamen Auflösung des Unterschiedsbetrags vorgesehen. Ein solcher Unterschiedsbetrag kann nach § 309 Abs. 2 HGB-E ergebniswirksam aufgelöst werden, wenn und soweit ein solches Vorgehen den Grundsätzen der §§ 297, 298 HGB i. V. m. den §§ 238 ff. HGB entspricht. Der derzeitige Wortlaut des § 309 HGB-E erlaubt neben dem Beibehalten eines passiven Unterschiedsbetrags ein Wahlrecht zu dessen erfolgswirksamer oder erfolgsneutraler Auflösung (kritisch hierzu Zwirner, C. 2015, S. 379; Oser, P./Orth, C./Wirtz, H. 2015, S. 202).

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Küting, Handbuch der Rechnungslegung - Einzelabschluss (Schäffer-Poeschel). Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Küting, Handbuch der Rechnungslegung - Einzelabschluss (Schäffer-Poeschel) 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge