Küting/Weber, Handbuch der ... / e) Erarbeitung von Interpretationen der internationalen Rechnungslegungsstandards
 

Rn. 444

Stand: EL 09 – ET: 12/2010

Die vom Gesetzgeber durch das BilMoG neu in das HGB aufgenommene Aufgabe der Erarbeitung von Interpretationen der internationalen RL-Standards gem. § 342 Abs. 1 Nr. 4 ist eine Reaktion des Gesetzgebers auf interpretationsbedürftige Themen in den IFRS, die von nationaler Bedeutung sind. Diese Erweiterung und Stärkung der Aufgaben des DRSC wird als grundlegend erachtet und versteht sich auch als Reaktion des Gesetzgebers auf die zunehmende Internationalisierung der RL (vgl. Pellens, B./Crasselt, N./Kemper, T. 2009, S. 241). Durch die gesetzl. Kodifizierung dieser Aufgabe soll berücksichtigt werden, dass die Interpretationen der IFRS durch das IFRS Interpretations Committee (früher: IFRIC) auf internationaler Ebene nicht in einer für nationale Belange verbindlichen Art und Weise erfolgen kann (vgl. Petersen, K./Zwirner, C. 2008, S. 7). Das IFRS Interpretations Committee als internationales Interpretationskommittee kann sich dieser Fragen aufgrund unterschiedlicher rechtlicher Rahmenbedingungen in den die IFRS anwendenden Ländern nicht annehmen.

 

Rn. 445

Stand: EL 09 – ET: 12/2010

Um diese Lücke zu schließen, wurde das HGB im BilMoG durch § 342 Abs. 1 Nr. 4 ergänzt. So wird sichergestellt, dass auch national eine einheitliche und vergleichbare Bilanzierung gegeben ist. Mit dieser Aufgabenerweiterung wird dem DRSC die Aufgabe der Erarbeitung von Interpretationen der internationalen RL-Standards i. S. d. § 315a Abs. 1 zugewiesen.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Küting, Handbuch der Rechnungslegung - Einzelabschluss (Schäffer-Poeschel). Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Küting, Handbuch der Rechnungslegung - Einzelabschluss (Schäffer-Poeschel) 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge