Küting/Weber, Handbuch der ... / e) Anhangangaben zu Finanzinstrumenten des Anlagevermögens, die über ihrem beizulegenden Zeitwert ausgewiesen werden (§ 285 Satz 1 Nr. 19)
 

Rn. 20

Stand: EL 01 – ET: 09/2005

§ 285 Satz 1 Nr. 19 fordert ferner für bereits nach dem 31.12.2003 beginnende GJ Angaben für zu den Finanzanlagen gehörende Finanzinstrumente (vgl. § 266 Abs. 2 A.III), die über ihrem beizulegenden Zeitwert in der Bilanz ausgewiesen werden. Es handelt sich insofern um die Offenlegung der Ausübung des Wahlrechts nach §§ 253 Abs. 2 Satz 3 und 279 Abs. 1 Satz 2, das bei nur vorübergehender Wertminderung von VG, die Finanzanlagen sind, ein Wertbeibehaltungswahlrecht begründet. Bei voraussichtlich dauernder Wertminderung besteht jedoch eine Pflicht zur außerplanmäßigen Abschreibung (vgl. zum gemilderten Niederstwertprinzip im AV und speziell zur Abschreibung von Wertpapieren Küting, K. 2005, S. 1121 ff.).

Neben den Angaben über den Buchwert und den beizulegenden Zeitwert der einzelnen betroffenen VG bzw. gleichartigen Gruppen von VG sind die Gründe und Anhaltspunkte, die auf eine nur vorübergehende Wertminderung schließen lassen, zu nennen. Damit beinhaltet der JA Angaben über die Differenz zwischen höherem Buchwert und dem niedrigeren beizulegenden Wert auch im Falle einer nicht dauerhaften Wertminderung. Zudem kann der Bilanzleser selbst die vom UN aufzuführenden Gründe für diese Kategorisierung plausibilisieren.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Küting, Handbuch der Rechnungslegung - Einzelabschluss (Schäffer-Poeschel). Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Küting, Handbuch der Rechnungslegung - Einzelabschluss (Schäffer-Poeschel) 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge