Küting/Weber, Handbuch der ... / c) Eigenkapitalspiegel
 

Rn. 14

Stand: EL 18 – ET: 12/2013

DRS 7 wurde am 26. April 2001 durch das BMJ bekannt gemacht und regelt die Darstellung der Entwicklung des Konzern-EK und die Darstellung des Konzerngesamtergebnisses. Die letzten Änderungen wurden durch das BMJ am 18. Februar 2010 bekannt gemacht. Der Standard schreibt in DRS 7.2 vor, dass die Entwicklung des EK des MU gesondert von der des EK der Minderheitsgesellschafter abgebildet wird. Die folgende Übersicht zeigt die Posten, deren Veränderung im (Konzern-)EK-Spiegel darzustellen sind (DRS 7.7):

 
  Gez. Kap. des MU
Nicht eingeforderte ausstehende Einlagen des MU
+ Kap.-Rücklage
+ Erwirtschaftetes (Konzern-)EK
Eigene Anteile
+ Kumuliertes übriges (Konzern-)Ergebnis, soweit es auf die Gesellschafter des MU entfällt
= EK des MU gem. (Konzern-)Bilanz
+ EK der Minderheitsgesellschafter davon: Minderheitenkap. davon: Kumuliertes übriges (Konzern-)Ergebnis, soweit es auf Minderheitsgesellschafter entfällt
= (Konzern-)EK

Übersicht: (Konzern-)Eigenkapitalspiegel zur Darstellung der Veränderung einzelner Posten

Der Posten des übrigen (Konzern-)Ergebnisses entspricht dem Saldo der dem MU und den Minderheitsgesellschaftern zuzurechnenden Veränderungen des (Konzern-)EK im Berichtsjahr, die aufgrund der handelsrechtl. RL-Grundsätze sowie von Regelungen in anderen DRS nicht in der GuV zu erfassen sind und die nicht auf Ein- und Auszahlungen von und an Gesellschafter beruhen. Das übrige Konzernergebnis enthält den Ausgleichsposten aus der Fremdwährungsumrechnung und andere neutrale Posten (DRS 7.5).

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Küting, Handbuch der Rechnungslegung - Einzelabschluss (Schäffer-Poeschel). Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Küting, Handbuch der Rechnungslegung - Einzelabschluss (Schäffer-Poeschel) 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge