Küting/Weber, Handbuch der ... / bb) Organisation
 

Rn. 179

Stand: EL 00 – ET: 03/2004

Seit der Restrukturierung des IASC liegt folgende Organisation vor: Die IASC Foundation ernennt die Mitglieder des Standards Advisory Council, des IASB und des IFRIC.

Übersicht: Struktur des IASB bzw. der IASC Foundation (in Anlehnung an IASC 1999, S. 31)

Für die Geschäftsführung der IASC Foundation zeichnen 19 Treuhänder (sog. Trustees) verantwortlich. Die ersten Treuhänder wurden durch das Nominating Committee, das nur zu diesem Zweck eingerichtet wurde, berufen. Scheidet ein Treuhänder aus Alters- oder anderen Gründen aus, bestimmen die anderen Treuhänder dessen Nachfolger. Alle Treuhänder verpflichten sich, ›to show a firm commitment to the IASC Foundation and the IASB as a high quality global standard setter, to be financially knowledgeable, and to have an ability to meet the time commitment‹ (IASB 2003, S. C-3). Die Zusammensetzung der Treuhänder muss die Kap.-Märkte der Welt repräsentieren. Daher werden sechs Treuhänder aus Nordamerika, sechs Treuhänder aus Europa, vier Treuhänder aus der Region Asien/Pazifik und drei Treuhänder aus irgendeinem Kontinent ernannt, um einen geographischen Ausgleich zu erhalten. Die IFAC hat das Recht, fünf der 19 Treuhänder zu benennen. Von diesen sollen zwei leitende Partner/Gf einer führenden internationalen WPG sein. Drei Treuhänder sollen nach Konsultation mit internationalen Organisationen von Erstellern, Abschlussadressaten und Akademikern ernannt werden, um diese Organisationen ebenfalls innerhalb der IASC Foundation abzubilden. Die übrigen elf Treuhänder sind als Persönlichkeiten – ohne Konsultationsverfahren mit IFAC oder anderen Organisationen – zu bestimmen (vgl. IASB 2003, S. C-2 und C-3). Zu den Aufgaben der Treuhänder gehört – neben der Verantwortung für die Mittelbeschaffung – insbes. die Benennung der Mitglieder des IASB und des IFRIC.

 

Rn. 180

Stand: EL 00 – ET: 03/2004

Das IASB als zentrales Organ besteht aus 14 Mitgliedern, die von den Treuhändern der IASC Foundation benannt werden. Zwölf der 14 Mitglieder sind Vollzeitmitglieder, d. h., sie widmen sich vollständig ihrer – bezahlten – Tätigkeit beim IASB. Die wichtigste Qualifikation dieser Mitglieder ist ihr Fachwissen; ihre geographische Zugehörigkeit spielt – anders als bei den Treuhändern – keine Rolle. Die Satzung der IASC Foundation legt folgende Kriterien für die Mitglieder des IASB fest (vgl. IASB 2003, S. C-13 und C-14):

- nachgewiesene Fachkompetenz und Sachkenntnis der RL sowie der Berichterstattung,
- analytische Fähigkeiten,
- Kommunikationsfähigkeiten,
- unparteiische Entscheidungsfindung,
- Kenntnis der Entwicklungen der RL,
- Fähigkeit der kollegialen Zusammenarbeit,
- Integrität, Objektivität und Disziplin sowie
- Engagement für die Mission der IASC Foundation und das öffentliche Interesse.

Zudem ist die gleichzeitige Tätigkeit bei der IASC Foundation und im IASB ausgeschlossen. Mind. fünf der 14 Mitglieder müssen einen beruflichen Hintergrund als praktizierende WP haben, drei müssen in der Aufstellung von Abschlüssen erfahren sein, drei über Erfahrung als Abschlussadressaten verfügen und mind. ein Mitglied muss aus dem akademischen Bereich kommen. Sieben der zwölf Vollzeitmitglieder müssen direkte Liaison-Verantwortung für nationale RL-Gremien haben, um die Konvergenz zwischen nationalen und internationalen RL-Standards zu fördern. Die Treuhänder ernennen ein Vollzeitmitglied zum Vorsitzenden des IASB; der Vorsitzende ist gleichzeitig Chief Executive der IASC Foundation. Daneben wird durch die Treuhänder ein stellvertretender Vorsitzender ernannt. Die Mitglieder des IASB werden für eine Amtszeit von fünf Jahren ernannt, die höchstens einmal verlängert werden kann. Die Treuhänder müssen Verfahrensweisen und Richtlinien entwickeln, die sicherstellen, dass das IASB unabhängig ist und auch nach außen so wirkt. Vollzeitmitglieder müssen zudem sämtliche Beschäftigungsverhältnisse aufgeben und dürfen keine andere Stellung innehaben, die ihre Unabhängigkeit in Bezug auf die Beurteilung i. R. d. Entwicklung von RL-Standards gefährden könnte. Jedes IASB-Mitglied verfügt über eine Stimme, die nicht übertragbar ist. In Patt-Situationen zählt die Stimme des Vorsitzenden doppelt. Die Publikation eines Exposure Draft, eines endgültigen IAS/IFRS (i. R. d. Umstrukturierung des IASB wurde auch beschlossen, künftige RL-Standards ›International Financial Reporting Standards‹ zu nennen) oder einer endgültigen Interpretation des IFRIC erfordert die Genehmigung von mind. acht der 14 Mitglieder des IASB. Die eigentliche Facharbeit erfolgt durch im Einzelfall gesondert gebildete kleine Arbeitsgruppen, sog. Steering Committees bzw. Advisory Groups (vgl. IASB 2003, S. C-10).

 

Rn. 181

Stand: EL 00 – ET: 03/2004

Das IFRIC als Nachfolgeorganisation des SIC hat zwölf wahlberechtigte Mitglieder, die von den Treuhändern für eine erneuerbare Amtszeit von drei Jahren benannt werden. Es entspricht in seiner Struktur dem vorherigen SIC. Den Vorsitz über dieses Committee hat ein von den Treuhän...

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Küting, Handbuch der Rechnungslegung - Einzelabschluss (Schäffer-Poeschel). Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Küting, Handbuch der Rechnungslegung - Einzelabschluss (Schäffer-Poeschel) 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge