Küting/Weber, Handbuch der ... / aa) Begründung der Konzernrechnungslegungspflicht
 

Rn. 47

Stand: EL 01 – ET: 09/2005

Ob ein MU zur Konzernrechnungslegung verpflichtet ist, bestimmt sich nach wie vor nach den handelsrechtl. Vorschriften der §§ 290 bis 293, 340i und 341i bzw. nach § 11 PublG und nicht nach IAS 27. Nach welchen RL-Grundsätzen der KA und Konzernlagebericht aufzustellen sind, wurde durch Umsetzung des BilReG neu geregelt und bildet den zentralen Bestandteil dieses Gesetzes. Als neuer Zehnter Titel wird § 315a in den Unterabschnitt über die Konzernrechnungslegung in das HGB eingefügt. Die Bestimmung ergänzt die IAS-Verordnung der EU (vgl. Europäische Union 2002) und bildet mit dieser zusammen einen neuen Rechtsrahmen für die Konzernrechnungslegung nach den IFRS, zu denen auch die bisherigen IAS zählen (vgl. IAS 1, Abs. 11).

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Küting, Handbuch der Rechnungslegung - Einzelabschluss (Schäffer-Poeschel). Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Küting, Handbuch der Rechnungslegung - Einzelabschluss (Schäffer-Poeschel) 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge