Küting/Weber, Handbuch der ... / a) Pflicht zur Aufstellung von Jahresabschluss und Lagebericht (§ 336 HGB)
 

Rn. 363

Stand: EL 20 – ET: 05/2015

Die durch das BilRUG vorgenommenen Änderungen des § 336 Abs. 2 HGB-E sind Folgeänderungen aus den materiellen Änderungen des HGB für den Anwendungsbereich der Genossenschaften (vgl. Zwirner, C. 2014c, S. 1891 f.). Da die Genossenschaften grds. die Regelungen der §§ 265 bis 289 HGB-E anzuwenden haben, wirken sich die einzelnen Änderungen des HGB unmittelbar auf die RL bei den Genossenschaften aus. Die analoge Anwendung von § 264 Abs. 1a und 2 HGB-E wird zudem vorgeschrieben. Unverändert brauchen die Genossenschaften die Anh.-Angabe zum AP-Honorar nach § 285 Nr. 17 HGB nicht zu machen. Alle anderen – auch durch den vorliegenden Ref-E geänderten und erweiterten – Anh.-Angaben sind auch von Genossenschaften zu machen.

 

Rn. 364

Stand: EL 20 – ET: 05/2015

Die durch das MicroBilG eingeführten Erleichterungen für Kleinst-KapG, die zunächst explizit nicht für Genossenschaften galten, sind nun durch die Neufassung von § 336 Abs. 2 Satz 3 HGB-E auf Genossenschaften (sog. Kleinstgenossenschaften) anzuwenden, wobei die Maßgaben nach § 337 Abs. 4 HGB-E und § 338 Abs. 4 HGB-E zu beachten sind. Dies stellt für kleinste Genossenschaften eine Erleichterung dar, da diese künftig von den für Kleinst-KapG vorgesehenen Erleichterungen profitieren können.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Küting, Handbuch der Rechnungslegung - Einzelabschluss (Schäffer-Poeschel). Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Küting, Handbuch der Rechnungslegung - Einzelabschluss (Schäffer-Poeschel) 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge