Küting/Weber, Handbuch der ... / 4. Die 3. EG-Richtlinie (Verschmelzungsrichtlinie)
 

Rn. 4

Stand: EL 00 – ET: 03/2004

Diese Richtlinie vom 09.10.1978 (vgl. Richtlinie des Rates 1978a) enthält Regelungen über die Voraussetzungen und Folgen für die Verschmelzung von AG. Die Richtlinie wurde gem. Verschmelzungsrichtlinie-Gesetz vom 25.10.1982 (vgl. BGBl. I 1982, S. 1425) in das deutsche Recht mit Wirkung vom 01.01.1983 übernommen.

I. R. d. UmwBerG wurde bei der Zusammenfassung zahlreicher Vorschriften in diesem Gesetz auch der Verschmelzungsrichtlinie Rechnung getragen. Art. 1 des geltenden UmwG regelt unter Berücksichtigung der verschiedenen Rechtsformen der UN die Möglichkeiten der Umwandlung durch Verschmelzung, Spaltung, Vermögensübertragung und Formwechsel. Dabei wurden im GmbHG u. a. § 33 um einen Abs. 3 ergänzt und die §§ 57c-o und 58a-f eingefügt. Ebenso wurde das AktG um neue Vorschriften ergänzt (u. a. §§ 179a, 293a-g, 319 Abs. 3 – 6, 320a und b). Das Vierte Buch des AktG (§§ 339 bis 393) wurde aufgehoben. Die Bestimmungen sind am 01.01.1995 in Kraft getreten.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Küting, Handbuch der Rechnungslegung - Einzelabschluss (Schäffer-Poeschel). Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Küting, Handbuch der Rechnungslegung - Einzelabschluss (Schäffer-Poeschel) 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge