| IFRS

Neuer Review Draft zum Hedge Accounting veröffentlicht

Bild: Haufe Online Redaktion

Das International Accounting Standards Board (IASB) hat eine Überarbeitung der Hedge Accounting Regelung nach IFRS 9 mit der Bitte um Stellungnahme veröffentlicht .

Am 7. September 2012 hat der IASB einen neuen Review Draft mit dem Titel „IFRS 9 CHAPTER 6 HEDGE ACCOUNTING“ im Rahmen der Phase 3 zur Überarbeitung der Regelungen zur Bilanzierung von Finanzinstrumenten veröffentlicht.

Der Review Draft behandelt die künftigen Regelungen zum Hedge Accounting nach IFRS 9. Aufgrund der Komplexität und der schon zahlreich eingegangenen Stellungnahmen zum ersten Entwurf beabsichtigt der IASB nun erstmals die Öffentlichkeit in den Projektschritt der Konsistenzprüfung einzubeziehen. Die Konsistenzprüfung (sog. „fatal flaw review“) wird sonst kurz vor Veröffentlichung eines vollendeten Standards durchgeführt, hinsichtlich Überprüfung des Wortlaut auf Unstimmigkeiten oder Fehler. Während  dieser Schritt sonst durch ausgewählte Experten vollzogen wird, wird in diesem Falle der Prüfschritt ausgeweitet und die Öffentlichkeit einbezogen. Auch klammert der Review Draft explizit Regelungen zum Makro Hedge Accounting aus. Diese werden als ein gesondertes Projekt fortgeführt und erst im 4. Quartal 2012 weiter durch den IASB bearbeitet.

Auch stellte der IASB im Zusammenhang mit dem Review Draft weder Fragen noch wurde eine Frist für etwaige Kommentare gesetzt. Entsprechend werden die erwarteten Kommentare in einer ergänzten Version von IFRS 9 zusammengefasst. Die Veröffentlichung des IFRS 9 (in der Fassung 2012) ist für Dezember 2012 vorgesehen.

Der Standardentwurf enthält einige Neuerungen, die schon im Vorfeld durch Unternehmen beleuchtet werden sollten. Aufgrund des Entwurfsstadiums wären die weiteren Entwicklungen und ggf. Anpassungen jedoch zu beachten.

Schlagworte zum Thema:  IFRS

Aktuell

Meistgelesen