22.05.2012 | Serie Expertenblogs

Wenn Buchhalter bloggen - ein Blick ins Netz

Serienelemente
Bild: Screenshot von buchhalterprofi.de/blog

Blogs zum Thema Rechnungswesen sind in der deutschsprachigen Blogosphäre nicht allzu häufig. Dazu gehört das Angebot von Fabian Simon. Sein Blog trägt den anspruchsvollen Titel "Rechnungswesen verstehen". Das Blog "Buchhalterprofi" von Thilo Klemm kommt ebenfalls ambitioniert daher.

Eigentlich besteht Thilo Klemms Geschäft als Dienstleister darin, anderen Unternehmern die oftmals wenig geliebte Buchhaltung abzunehmen. Als Marketinginstrument hat der geprüfte Bilanzbuchhalter (IHK) und gelernte Steuerfachangestellte aus Sachsen aber zudem sein Blog Buchhalterprofi eingerichtet, in dem er regelmäßig Neuigkeiten sowie Tipps und Tricks aus dem weiten Feld des Rechnungswesens veröffentlicht. Unter den Kategorien Existenzgründung, Kosten- und Leistungsrechnung, Lohn und Gehalt sowie Rechnungswesen und Steuern sind Klemms Blogbeiträge zu finden. Im Schnitt erscheint ein- bis zweimal die Woche ein neuer Text.

Zahlreiche Einträge in der Kommentarliste belegen ebenfalls, dass Klemms Internetangebot lebt und ein Austausch mit der Leserschaft stattfindet. Dass beim Buchhalterprofi auch Werbung von Dritten erscheint, deutet ebenfalls auf regen Besuch hin. Ein Abstecher auf das Blog kann sich für alle lohnen, die kaufmännisch Bücher zu führen haben.

Hauptzielgruppe: Schüler und Studenten

Etwas anders ausgerichtet ist das Blog Rechnungswesen verstehen von Fabian Simon. "Ich habe im Jahr 2008 mit dem Bloggen angefangen, während meiner Studienzeit", erzählt der Berliner. "Da ich mir selber Fachwissen aus den Bereichen Rechnungswesen und auch Controlling aneignen musste, ist mir bei den Internetrecherchen aufgefallen, dass es kaum entsprechende Webseiten gibt, die in diesem Themenumfeld die Zielgruppe Schüler und vor allem Studenten bedienen." Daraufhin habe er sich vorgenommen, ein Internetportal zu schaffen, das speziell Schülern und Studierenden auf verständliche Weise Fachwissen im Bereich Rechnungswesen vermittelt.

"Lernende sind zwar meine primäre Zielgruppe, aber ich darüberhinaus natürlich auch Leser im Blick, die schon im Berufsleben stehen." Das Blog, das Teil eines ganzen Onlineportals ist, auf dem sich viel Wissenswertes rund ums Thema Buchführung findet, habe er anfangs ganz allein mit Inhalten gefüttert. "Mittlerweile kooperiere ich aber mit verschiedenen Fachautoren, die Inhalte aus ihren jeweiligen Themengebieten bereitstellen", berichtet der gelernte Medienkaufmann.

Zugriffszahlen für das Blog alleine, könne er nicht nennen. Aber das Gesamtportal verzeichne an Spitzentagen bis zu 10.000 Besucher. Technisch basiert Simons Angebot auf dem Wordpress-System. Im Blog selbst erscheinen im Schnitt ein- bis zweimal im Monat neue Beiträge. "Feedback durch die Leser kommt relativ häufig", sagt der Rewe-Blogger, "vor allem über Facebook, aber auch per E-Mail." Schön sei, dass die Leser auch oft auf fachliche Zusammenhänge eingehen und mit ihren Anmerkungen zur Weiterentwicklung des Angebots konstruktiv beitrügen.

Hier geht's zur Bilderserie "Rechnungswesen Blogs"

Schlagworte zum Thema:  Buchhaltung, Blog, Rechnungswesen

Aktuell

Meistgelesen