01.07.2013 | Neuen Standard für Versicherungsverträge

Feldtest soll Praktikabilität der neuen Regeln klären

Die Standardsetzer haben Fragen zum neuen Entwurf Insurance Contracts.
Bild: Haufe Online Redaktion

Das DRSC will gemeinsam mit der European Financial Reporting Advisory (EFRAG ) und den Standardsetzern aus Frankreich, Großbritannien sowie Italien die geplante Neuregelung des Entwurfs Insurance Contracts (ED/2013/7) auf ihre praktische Umsetzbarkeit prüfen.

Dazu erarbeiteten die Standardsetzer einen Fragebogen für einen Feldtest. Der Fragebogen bezieht sich auf die praktische Anwendung der vorgeschlagenen Regelungen für die bilanzielle Behandlung von Versicherungsverträgen, und dient dabei insbesondere der Analyse, ob aufgrund dieser Regelungen praktische Anwendungsschwierigkeiten zu erwarten sind. Der Feldtest soll weiterhin die Auswirkungen der Regelungen sowie das Kosten-Nutzen-Verhältnis bei Anwendung des Standards aufzeigen. Weiterhin sollen die Verständlichkeit sowie Zweckmäßigkeit der Informationen, inklusive der Anhangangaben, beurteilt werden.

Befragung beginnt am 10. Juli 2013

Das DRSC bittet Unternehmen aus Deutschland, sich an diesem Feldtest zu beteiligen. Unternehmen können ihre Teilnahme (vorzugsweise) dem DRSC gegenüber - per E-Mail an schmerse@drsc.de - aber auch gegenüber EFRAG mitteilen. Eine Ausfertigung des Fragebogens wird in diesem Fall am 10. Juli – dem offiziellen Beginn des Feldtests – übermittelt. Die Beantwortung des Fragebogens wird bis zum 11. Oktober 2013 erbeten. 

Die Antworten bzw. Rückmeldungen werden vertraulich behandelt. Sämtliche Informationen werden anonymisiert und es wird lediglich eine Liste der Teilnehmer veröffentlicht, die an dem Feldtest teilgenommen haben. Auf expliziten Wunsch eines Teilnehmers kann jedoch auch diesbezüglich Anonymität zugesichert werden. Die Ergebnisse werden von EFRAG und den beteiligten nationalen Standardsetzern auch dem IASB sowie der Europäischen Kommission zur Verfügung gestellt.

Der IASB hatte den überarbeiteten Entwurf ED/2013/7 Insurance Contracts vor kurzem veröffentlicht. Der überarbeitete Entwurf versucht, eine konsistente Basis für die Rechnungslegung von Versicherungsverträgen zu schaffen. Weiterhin soll ein besseres Verständnis über die Art, Höhe, den zeitlichen Anfall sowie die Unsicherheit von aus Versicherungsverträgen resultierenden Zahlungsströmen vermittelt werden. Ziel ist darüber hinaus, die Vergleichbarkeit zwischen Unternehmen, verschiedenen Rechtsprechungen sowie auf den Kapitalmärkten zu erhöhen.  

Schlagworte zum Thema:  IFRS, DRSC, EFRAG

Aktuell

Meistgelesen