08.07.2016 | Serie BVBC: Gehaltsanalyse im Bereich Finanz- und Rechnungswesen

BVBC: Mehr Gehalt im Finanz- und Rechnungswesen?

Serienelemente
Gehaltsstudie im Finanz- und Rechnungswesen
Bild: Haufe Online Redaktion

Die Zahlen der aktuellen Gehaltsstudie des BVBC, an der 886 Personen teilgenommen haben, erschrecken: Die Durchschnittsgehälter im Finanz- und Rechnungswesen sind im Vergleich zu 2014 insgesamt zurückgegangen. Nur die Bilanzbuchhalter können noch mit einer Gehaltserhöhung rechnen. Was ist los mit der Branche?

Der Bundesverband der Bilanzbuchhalter und Controller e.V. (BVBC) führt regelmäßig Gehaltsanalysen im Bereich Finanz- und Rechnungswesen sowie Controlling durch, da es in diesem Berufszweig sonst nur wenig verlässliche Informationen dazu gibt. Die Ergebnisse helfen den Angehörigen der jeweiligen Berufsgruppen, ihre eigene Dotierung besser einordnen und liefern Personalabteilungen eine wichtige Orientierung für die Gehalts- und Personalplanung. In der diesjährigen Studie wurden 886 Teilnehmer befragt und in die drei Bereiche „Buchhaltung“, „Controlling“ und „andere übergreifende Leitungsfunktionen in Finanz- und Rechnungswesen sowie Steuern“ aufgeteilt, um die Aussagekraft der Ergebnisse zu erhöhen. Dabei wurden u.a. die Gehälter 2015 abgefragt.

Die wichtigsten acht Kernaussagen zum Einkommen sind:

1) Gehälter insgesamt sinkend

Die Gehälter im Bereich Buchhaltung sind im Vergleich zur BVBC-Auswertung im Jahr 2014 um 3 % und im Controlling sogar um mehr als 10 % gesunken. Die Buchhalter International haben im Bereich Buchhaltung die größten Gehaltseinbußen. Dort ist das Einkommen um 29 % rückläufig.

2) Buchhaltung: Mehr Geld für Führungskräfte

Interessant ist, dass zeitgleich die Einkommen der Führungskräfte im Bereich Buchhaltung gestiegen sind (+6,1 %). Im Controlling sind die Gehälter dagegen in allen Gehaltsstufen gesunken.

3) Größter Rückgang bei Junior-Controllern

Das Gehalt der Junior-Controller ist laut Studie im Vergleich zu 2014 am stärksten zurückgegangen. Es sank um 10 %. Senior Controller hatten dagegen Gehaltseinbußen von 8 % und Leiter Controlling von 4 %. Das Durchschnittseinkommen im Controlling liegt aktuell bei 56.689 EUR.

Hinweis: Nachfrage an Führungskräften steigend

Nach Aussage des BVBC bestand Ende 2015 eine zunehmende Nachfrage nach Führungskräften im Controlling. Dies kann sich in 2016 positiv auf das Gehalt auswirken.

4) Buchhaltung: Größere Einbußen für Frauen

Das Gehalt von Frauen ist in der Buchhaltung insgesamt zurückgegangen (-6 %). Bei den männlichen Kollegen sind die Gehaltseinbußen deutlich geringer (nur -2 %).

5) Controlling: Größere Einbußen für Männer

Das Gehalt im Controlling ist am stärksten gesunken, wobei Männer die größeren Einkommenseinbußen (-6,3 %) hinzunehmen haben. Das Gehalt der Frauen im Controlling ist dagegen um 3,7 % zurückgegangen. 

6) Gehälter der Bilanzbuchhalter steigend

Die Durchschnittsgehälter der Bilanzbuchhalter sind seit 2014 wieder angestiegen (um 4,5 %). Der gerechnete Mittelwert liegt bei 56.634 EUR. Die Bilanzbuchhalter, wozu auch Anlagenbuchhalter, Bilanzbuchhalter International, Konzernbilanzbuchhalter, Leiter Buchhaltung und Leiter Rechnungswesen zählen, sind damit die einzige Berufsgruppe, bei der sich das Durchschnittsgehalt erhöht hat.

7) Controller verdienen am meisten

Obwohl die Gehälter insgesamt rückläufig sind, verdienen Controller immer noch rund 10.000 EUR/Jahr mehr als Mitarbeiter im Bereich Buchhaltung. Das durchschnittliche Einstiegsgehalt im Bereich Controlling liegt für Junior-Controller derzeit bei 35.909 Euro und macht danach einen Sprung um 15.810 EUR. Der Spitzenverdienst als „Leiter Controlling“ liegt bei 74.634 EUR. (2014 waren es noch 78.059 EUR) Damit verdienen „Leiter Controlling“ 18.000 EUR mehr als „Leiter Buchhaltung“ und rund 9.000 EUR mehr als „Leiter Rechnungswesen“. Das liegt wohl daran, dass das Controlling normalerweise eine Stabstelle im Unternehmen darstellt und deshalb höher dotiert wird. Auch wird im Controlling häufiger ein Hochschulstudium vorausgesetzt.

8) Bilanzbuchhalter International gut entlohnt

Internationale Bilanzbuchhalter oder Konzernbilanzbuchhalter verdienen im Vergleich zu „gewöhnlichen Bilanzbuchhaltern“ fast 15.000 EUR mehr. Zwar ist das Gehalt auch von der Unternehmensgröße abhängig, dennoch wird die Qualifikation zum „Bilanzbuchhalter International“ deutlich honoriert. Sehr hohe Einkommen werden als Konzernbilanzbuchhalter erzielt, deren Einkommen sogar noch rund 3.300 EUR über dem Einkommen der Leiter Buchhaltung in kleinen oder mittleren Unternehmen liegt.

Hier kommen Sie zur Studie:

BVBC - Gehaltsanalyse Studie 2016

Hier geht's zur Bilderserie "BVBC: Mehr Gehalt im Finanz- und Rechnungswesen"

Schlagworte zum Thema:  HR-Controlling, Controlling, Gehälter, Löhne und Gehälter, Gehalt

Aktuell

Meistgelesen