Zinsen / 2.2 Private Zinserträge im Rahmen anderer Einkunftsarten sind bei der jeweiligen Einkunftsart zu versteuern

Kapitalerträge, die im Rahmen der Einkünfte

  • aus Land- und Forstwirtschaft,
  • aus Gewerbebetrieb oder
  • aus selbstständiger Tätigkeit

erzielt werden, zählen nach § 20 Abs. 8 EStG zu diesen Einkünften und nicht zu den Einkünften aus Kapitalvermögen.

Dies führt dazu, dass die Erträge im Rahmen der jeweiligen Einkunftsart voll der Besteuerung unterliegen und mit dem individuellen Steuersatz des Unternehmens belastet werden. Die Verluste können hierbei uneingeschränkt mit Überschüssen und Gewinnen aus anderen Einkunftsarten verrechnet werden.

Der BFH hat entschieden, dass gem. § 44 Abs. 1 SGB I zugeflossene Zinsen auf Nachzahlungen der Deutschen Rentenversicherung nach § 20 Abs. 1 Nr. 7 EStG der Besteuerung zu unterwerfen sind.

Ein privates Darlehen zu fremdüblichen Bedingungen zwischen nicht einander angehörigen Personen i. S. v. § 15 AO, die keine identischen Interessen haben, begründet keinen Missbrauch des Abgeltungsteuerverfahrens.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Finance Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Finance Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge