Vertragsvorbereitung: Prakt... / Zusammenfassung

Jeder Unternehmer wird regelmäßig mit dem Abschluss von Verträgen aller Art (Mietvertrag, Kauf- und Werkvertrag, Unternehmenskauf, Gesellschaftsvertrag etc.) konfrontiert. Oft werden dann bei Bedarf Verträge auf der Basis vorhandener Musterverträge aus dem Internet oder gekaufter Software bzw. anhand alter vorhandener Verträge "zusammengestrickt". Natürlich sind die Vertragsparteien und eventuelle Berater bemüht, für sich ein optimales Vertragswerk zu erstellen. Klar ist aber auch, dass bei Benutzung verschiedener Texte aus unterschiedlichen Quellen die Gefahr besteht, dass individuelle Punkte versehentlich unberücksichtigt bleiben und dann später z. B. zu Auslegungsschwierigkeiten führen.

Die Qualität eines Vertrags zeigt sich gerade dann, wenn sich die Parteien später an einzelne Punkte nicht mehr halten wollen. Ist der Vertrag bezüglich solcher Regelungen nicht eindeutig, sind kostspielige Rechtsstreitigkeiten vorprogrammiert. Kein Vertrag ist wie jeder andere!

Dieser Beitrag bietet den Gestaltenden eine Prüfungsgrundlage, damit die Vertragsparteien und ihre jeweiligen Berater alle Möglichkeiten diskutieren können, nichts vergessen und erprobte Formulierungshilfen nutzen. Jede Art von Vertrag kann und sollte nach der gleichen Vorgehensweise "abgearbeitet" werden.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Finance Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Finance Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge