Sowohl § 8b Abs. 3 Satz 4 ff. KStG als auch § 3c Abs. 2 Satz 2 ff. EStG betreffen nur Wertminderungen von Darlehen, die zu nicht fremdüblichen Konditionen gewährt werden. Nach der früheren Verwaltungsauffassung zu § 3c Abs. 2 EStG im BMF-Schreiben v. 8.11.2010[1] erfolgt eine Darlehensgewährung nicht fremdüblich[2] bei

  • unverzinslichen Darlehen (volle Anwendung des § 3c Abs. 2 EStG)
  • voll verzinslichen Darlehen, aber ohne Gestellung von Sicherheiten (teilweise Anwendung von § 3c Abs. 2 EStG);
  • voll verzinslichen und besicherten Darlehen, aber ohne fremdübliche Besicherung (teilweise Anwendung von § 3c Abs. 2 EStG) sowie
  • voll verzinslichen und fremdüblich besicherten Darlehen, die aber bei Eintritt einer Krise nicht zurückgefordert werden (volle Anwendung von § 3c Abs. 2 EStG).[3]

In § 3c Abs. 2 Satz 3 EStG ist ebenso wie in § 8b Abs. 3 Satz 6 KStG ein sog. Drittvergleich vorgesehen. Danach sind die Abzugsbeschränkungen im Zeitpunkt der Gewinnminderung insoweit nicht anzuwenden, als der Nachweis gelingt, dass im Zeitpunkt der Darlehensgewährung auch ein fremder Dritter das Darlehen bei sonst gleichen Umständen gewährt oder noch nicht zurückgefordert hätte. Weil dabei jedoch nur die eigenen Sicherungsmittel der GmbH berücksichtigt werden können, läuft der Drittvergleich weitestgehend leer.[4]

[2] So auch Levedag in Herrmann/Heuer/Raupach, EStG/KStG, Köln, Loseblatt, § 3c EStG, Rz. J 14-13 (Mai 2015).
[3] In der Literatur wird zu Recht darauf hingewiesen, dass vor dem Hintergrund des Insolvenzrechts (§§ 39, 130 ff. InsO) bei rechtmäßigem Verhalten eine Rückforderung für den Gesellschafter nicht möglich ist; vgl. Levedag in Herrmann/Heuer/Raupach, EStG/KStG, Köln, Loseblatt, § 3c EStG, Rz. J 14-13 (Mai 2015).
[4] So auch Watermeyer in Herrmann/Heuer/Raupach, EStG/KStG, Köln, Loseblatt, § 8b KStG, Anm. 116 (Juni 2014); Levedag in Herrmann/Heuer/Raupach, EStG/KStG, Köln, Loseblatt, § 3c EStG, Anm. J 14-14 (Mai 2015); Herlinghaus in Rödder/Herlinghaus/Neumann, KStG, Köln 2015, § 8b Rz. 346; Pung in Dötsch/Pung/Möhlenbrock, a.a.O., § 3c Abs. 2 EStG, Rz. 94 (Aug. 2015); Ditz/Quilitzsch, DStR 2015, 545, 546.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Finance Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Finance Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge