Umsatzsteuern in Europa: Re... / 12 Besondere Steuersatzregelungen aufgrund der Covid-19-Pandemie

Mehrere EU-Mitgliedstaaten haben für bestimmte Leistungen infolge der Covid-19-Pandemie temporäre Steuersatzermäßigungen eingeführt:

Belgien

In der Zeit v. 4.5.2020 bis 31.12.2020 gilt der ermäßigte Steuersatz von 6% (anstelle von 21 %) für Inlandslieferungen, Einfuhren und innergemeinschaftliche Erwerbe folgender Produkte

  • Gesichtsmasken, die unter die folgenden Codes der Kombinierten Nomenklatur (CN) fallen;
  • Artikel, die für chirurgische, medizinische oder hygienische Zwecke verwendet werden und nicht für den Einzelhandel bestimmt sind (4818 90 10 00);
  • andere Papierartikel (4818 90 90 00);
  • andere konfektionierte Textilwaren - Vlies (6307 90 98 10);
  • andere handgefertigte Textilwaren - handgefertigt (6307 90 98 91);
  • andere konfektionierte Textilwaren (6307 90 98 99);
  • Atemgeräte und Gasmasken (ausgenommen Teile davon) zur Verwendung in Zivilflugzeugen (9020 00 00 10) und
  • hydroalkoholische Gele.
  • In der Zeit v. 8.6.2020 bis 31.12.2020 gilt für Restaurantdienstleistungen und Catering ein 21% auf 6% herabgesetzter Steuersatz.

Bulgarien

Ermäßigter Steuersatz von 5% für Restaurant- und Cateringdienstleistungen ab dem 1.6.2020 bis 31.12.2021 und danach ermäßigter Steuersatz von 9 %.

Deutschland

Ermäßigter Steuersatz von 7 % für nach dem 30.6.2020 und vor dem 1.7.2021 erbrachte Restaurant- und Verpflegungsdienstleistungen, mit Ausnahme der Abgabe von Getränken.

Finnland

In der Zeit v. 1.4.2020 bis 31.10.2020 Herabsenkung des Steuersatzes von 12 % auf 7 % für folgende Leistungen: öffentliche Verkehrsmittel, Hotelunterkünfte, Zugang zu Kinos, Museen und Vergnügungsparks.

Griechenland

Ab 23.3.2020 bis 31.12.2020 Herabsenkung des Steuersatzes von 24 % auf 6 % für Produkte, die zum Schutz vor dem Coronavirus und zur Verhinderung seiner Übertragung erforderlich sind, wie Hygienemasken und Handschuhe, antiseptische Lösungen, Tücher und andere Präparate, Seife und andere Gegenstände für die persönliche Hygiene sowie Ethylalkohol (falls von der Industrie als Rohstoff für die Herstellung von Antiseptika verwendet).

Steuerbefreiung (ohne Vorsteuerabzug) bis zum 14.11.2020 für die Lieferung von Waren in Form von Spenden von beweglichem und unbeweglichem Vermögen für wohltätige Zwecke (z. B. jede Art von krankenhausspezifischer Ausrüstung, persönlicher Schutzausrüstung und aller Art von Arzneimitteln) und / oder die Erbringung von Dienstleistungen an den Staat.

Irland

In der Zeit v. 9.4.2020 bis 31.7.2020 Nullsatz für Lieferungen und innergemeinschaftliche Erwerbe der nachstehend aufgeführten Waren angewendet, wenn diese an den Health Service Executive (HSE), Krankenhäuser und bestimmte andere Gesundheitsdienstleister zur Verwendung bei der Behandlung von Patienten mit COVID geliefert oder von diesen erworben werden:

  • persönliche Schutzausrüstung (PSA);
  • Thermometer;
  • Händedesinfektionsmittel;
  • medizinische Beatmungsgeräte und spezielle Atemschutzgeräte wie Atemschutzgeräte für die Intensiv- und Subintensivpflege sowie andere Sauerstofftherapiegeräte, einschließlich Sauerstoffzelte;
  • Sauerstoff.

Malta

Ab 4.5.2020 Herabsenkung des Steuersatzes von 18 % auf 5 % für Lieferungen von Gesichtsschutzmasken und -visiere ohne Tauchausrüstung.

Niederlande

Für den Zeitraum vom 16.3.2020 bis 16.6. 2020:

  • Die Bereitstellung von Personal zur Pflege und Pflege von Personen in qualifizierten Einrichtungen (z. B. Pflegeheimen, Krankenhäusern, psychiatrischen Einrichtungen, Einrichtungen zur Altenpflege) ist unter bestimmten Bedingungen steuerfrei (ohne Vorsteuerabzug). Zu diesen Bedingungen gehört u.a., dass in der Rechnung angegeben ist, dass die Befreiung angewendet wird und dass mit der Bereitstellung dieses Personals kein Gewinn erzielt wird (ein Verwaltungsaufschlag von 5% auf den Bruttolohn der Arbeit ist jedoch zulässig);
  • Spenden von medizinischen Geräten an die o.g. qualifizierten Einrichtungen sind nicht umsatzsteuerbar.

Norwegen

Herabsenkung des ermäßigten Steuersatzes von 12 % auf 6 % vom 1.4.2020 bis zum 31.10.2020.

Österreich

Herabsenkung des Steuersatzes für Lieferungen von Atemschutzmasken von 20% auf 0%; dies soll für Lieferungen und innergemeinschaftliche Erwerbe gelten, die nach dem 13.4. 2020 und vor dem 1.8.2020 ausgeführt werden.

Polen

Ausgewählte inländische Warenlieferungen, die zur Bekämpfung des Coronavirus und zur Rettung von Menschenleben beitragen, unterliegen in der Zeit v. 1.2.2020 bis 31.8.2020 dem Nullsatz. Dies betrifft Lieferungen folgender Waren:

  • Medizinprodukte, einschließlich Medizinprodukte für die In-vitro-Diagnostik;
  • - Laborglaswaren und Laborgeräte;
  • - pharmazeutische Produkte und Wirkstoffe;
  • - Biozidprodukte wie Desinfektionsmittel, spezielle diagnostische Tests zur Analyse und zum Nachweis pathogener Substanzen im menschlichen Körper, in Wasser, Luft und Boden; und
  • - persönliche Schutzausrüstung - Gesichtsmasken, Gesichtsschutz / Verglasung, Schutzbrille, Schutzbrille, Neoprenanzüge, Überschuhe, Mützen und Handschuhe.

Für die Lieferungen gilt der Nullsatz, wenn folgende Bedingungen erfüllt sind:

  • Die Lieferungen erfolgen kostenlos;

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Finance Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Finance Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge