Umsatzsteuer in Lettland / 2.2 Registrierung für Zwecke der Mehrwertsteuer - Führung einer MWSt-Nummer

Ausländische Unternehmer müssen sich beim Finanzamt für Mehrwertsteuerzwecke registrieren lassen, sobald sie in Lettland eine Geschäftstätigkeit aufnehmen, die der MwSt unterliegt.

Unternehmer müssen sich für MwSt-Zwecke registrieren lassen, bevor sie Dienstleistungen an in anderen EU-Mitgliedstaaten ansässige Unternehmer erbringen, für die der Empfänger nach dem Reverse-Charge-Prinzip dort die MwSt schuldet. Ein Unternehmer aus einem Drittstaat, der mindestens einen steuerbaren Umsatz in Lettland tätigt, wird entweder selbst oder über seinen Fiskalvertreter für MwSt-Zwecke registriert.

Liefert ein Unternehmer eines anderen Mitgliedstaats Waren an eine steuerpflichtige Person und montiert oder installiert diese im Inland, so muss sich der betreffende Unternehmer des anderen Mitgliedstaats vor dem Geschäftsvorgang nicht beim Finanzamt für Mehrwertsteuerzwecke registrieren lassen (unabhängig von dem Wert der montierten oder installierten Waren).

Für Dienstleistungen mit Umkehrung der Steuerschuldnerschaft gilt folgende Vorschrift: Erbringt eine ausländische, nicht in der Gemeinschaft registrierte Person eine der nachstehenden Dienstleistungen an eine steuerpflichtige Person, eine nichtsteuerpflichtige juristische Person oder eine nichtsteuerpflichtige natürliche Person mit wirtschaftlicher Tätigkeit, so hat dieser Empfänger die Steuer an den Fiskus zu zahlen.

  • Einräumung und Abtretung von Patenten, Urheberrechten, Lizenzen, Fabrik- und Warenzeichen sowie ähnlichen Rechten;
  • Dienstleistungen im Zusammenhang mit Werbung und Öffentlichkeitsarbeit, Leistungen von Werbeagenten und Werbefirmen;
  • Dienstleistungen in den Bereichen Recht (auch Leistungen von Anwälten und Notaren), Buchprüfung, Beratung, Übersetzung, Expertengutachten, Technik (Leistungen von Ingenieuren), Marktforschung und Management einschließlich der Leistungen des Patentamts;
  • Datenverarbeitung;
  • Überlassung von Informationen und Erfahrungsaustausch;
  • Dienstleistungen in Form der Gestellung von Personal, mit Ausnahme der Vorbereitung und Aus-/Weiterbildung solchen Personals;
  • Leasing von Gegenständen, mit Ausnahme von Grundstücken und Beförderungsmitteln;
  • Telekommunikationsleistungen;
  • Dienstleistungen von Vermittlern;
  • Bereitstellung von Anschlüssen an die Strom- und Gasversorgung sowie Beförderungs- und Verteilungsleistungen.

Ausländische Unternehmer beantragen die MwSt-Registrierung und Zuteilung einer MwSt-Nummer in den Kundenzentren der Finanzbehörde. Adressen und andere Kontaktinformationen sind in lettischer, englischer und russischer Sprache auf der Website der Finanzbehörde zu finden:

Informationen auf Lettisch: http://www.vid.gov.lv/default.aspx?tabid=12=1

Informationen auf Englisch: http://www.vid.gov.lv/default.aspx?tabid=12=2

Informationen auf Russisch: http://www.vid.gov.lv/default.aspx?tabid=12=3

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Finance Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Finance Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge