Segmentberichterstattung / 1.2.1 Identifizierung von Segmenten

DRS 3.8 definiert ein operatives Segment als Teil eines Unternehmens,

  • das durch seine geschäftlichen Aktivitäten tatsächlich oder potenziell Umsatzerlöse am Markt oder mit anderen Segmenten erzielt und
  • das zur Beurteilung seiner wirtschaftlichen Lage regelmäßig durch die Unternehmensleitung überwacht wird.

Dabei kann sich ein operatives Segment wie dargestellt an Produkten und/oder geografischen Kriterien ausrichten.[1]

Ein produktorientiertes Segment ist ein Teilbereich eines Unternehmens, der sich anhand gleicher oder ähnlicher Produkte oder Dienstleistungen von anderen Unternehmensteilbereichen abgrenzen lässt.

Als Abgrenzungsmerkmale für produktorientierte Segmente nennt DRS 3.8 die Gleichartigkeit von

  • Produkten und/oder Dienstleistungen;
  • Produktions- und/oder Distributionsprozessen;
  • Kundengruppen;
  • Methoden des Vertriebs und/oder der Bereitstellung von Produkten und/oder Dienstleistungen;
  • Besonderheiten der Geschäftszweige (z. B. für Banken, Versicherungen oder Staatsbetriebe).

Unter einem geografischen Segment wird eine Teileinheit eines Unternehmens verstanden, bei der eine Abgrenzung nach einem spezifischen regionalen Umfeld vorgenommen werden kann. Dabei kann es sich um ein nationales Gebiet, einen Staat, eine Staatengruppe, einen Wirtschaftsraum oder einen ganzen Kontinent handeln.

Als Abgrenzungsmerkmale für geografische Segmente nennt DRS 3.8:

  • Wirtschaftliche und politische Rahmenbedingungen sind vergleichbar.
  • Beziehungen zwischen Tätigkeiten in verschiedenen geografischen Gebieten sind eng.
  • Tätigkeiten finden nicht weit voneinander entfernt statt.
  • Tätigkeiten in einem bestimmten Gebiet sind mit besonderen Risiken verbunden.
  • Außenhandels- und Devisenbestimmungen sind gleichartig.
  • Währungsrisiko ist gleichartig.

Die geografischen Segmente können ertragsorientiert nach Absatzmärkten oder aufwandsorientiert nach den Standorten der Aktiva abgegrenzt werden.[2]

[1] DRS 3.10.
[2] Störk/Rimmelspacher, in Beck'scher Bilanz-Kommentar, 12. Aufl. 2020, § 297 HGB Rz. 154; IDW, WPH Edition Wirtschaftsprüfung und Rechnungslegung, 16. Aufl. 2019, Kapitel G Rz. 807.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Finance Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Finance Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge