Schwarz/Widmann/Radeisen, U... / 2.4.1 Allgemeines
 

Rz. 34

Bei grenzüberschreitenden Beförderungsleistungen (Personenbeförderungen und drittlandsbezogene Güterbeförderungen an Nichtunternehmer) ist nur der Teil steuerbar, der auf den inländischen Teil entfällt. Daher ist bei diesen Beförderungsleistungen die Beförderungsstrecke in einen steuerbaren und einen nicht steuerbaren Leistungsteil aufzuteilen.

 

Rz. 35

Die Aufteilung unterbleibt jedoch bei grenzüberschreitenden Beförderungen mit kurzen Beförderungsstrecken im Inland oder im Ausland, wenn diese Beförderungen entweder insgesamt als steuerbar oder insgesamt als nicht steuerbar zu behandeln sind (Rz. 39ff.).

 

Rz. 36

Die Aufteilung ist vornehmlich für grenzüberschreitende Personenbeförderungen relevant, da grenzüberschreitende Güterbeförderungen, soweit es sich nicht um innergemeinschaftliche Güterbeförderungen (ausg. Güterbeförderungen von und nach Madeira und den Azoren-Inseln) handelt, unter den Voraussetzungen von § 4 Nr. 3 Buchst. a UStG regelmäßig steuerbefreit sind (Rz. 32f.).

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Finance Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Finance Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge