Reform des internationalen ... / 7.6.3 Quellenbesteuermaßnahmen

Hierzu sind folgende Fallgruppen vorgesehen:

  • keine Entlastung vom Steuerabzug nach § 50d Abs. 1 und 2 oder § 44a Abs. 9 EStG, wenn natürliche Personen in einem nicht kooperativen Steuerhoheitsgebiet zu mehr als 10 % mittelbar oder unmittelbar beteiligt sind,
  • erweiterte beschränkte Steuerpflicht für Einkünfte von Steuerpflichtigen in nicht kooperativen Staaten aus Finanzierungsbeziehungen, aus Versicherungs- und Rückversicherungsleistungen, aus der Erbringung von sonstigen Dienstleistungen und dem Handel, soweit diese Einkünfte aus Vergütungen stammen, die als Aufwendungen oder Werbungskosten bei einem anderen Steuerpflichtigen ungeachtet des Abzugsverbots im Rahmen einer inländischen Veranlagung zu berücksichtigen wären.
  • In Konkurrenzfällen geht die Quellenbesteuerung dem Betriebsausgabenabzugsverbot vor.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Finance Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Finance Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge