Norm Erläuterung Inkrafttreten Änderungsgesetz Verfahrensstand
§ 40 Abs. 1 Satz 2 Nr. 1 EStG Geändert wurde die Pauschalierung der Lohnsteuer mit 25 % bei kurzfristig beschäftigten Arbeitnehmern. Die dafür maßgebende durchschnittliche Tageslohngrenze wurde von 68 EUR auf 72 EUR erhöht. Dies resultiert aus der Erhöhung des Mindestlohns ab 1.1.2017 auf 8,84 EUR (8 Stunden x 8,84 EUR = 72 EUR). 1.1.2017 Zweites Gesetz zur Entlastung insbesondere der mittelständischen Wirtschaft von Bürokratie (Zweites Bürokratieentlastungsgesetz - BEG II) vom 30.6.2017 Verkündet am 5.7.2017 im Bundesgesetzblatt Teil I Seite 2143.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Finance Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Finance Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge