§ 1 AStG ermöglicht die Berichtigung von Einkünften bei bestimmten grenzüberschreitenden Geschäftsbeziehungen.

In Zeile 81 ist der Berichtigungsbetrag laut gesonderter Berechnung auszuweisen. Dieser Betrag ist über Zeile 180 in Zeile 2 der Anlage ZVE zu übernehmen und erhöht damit das Einkommen. Da der Berichtigungsbetrag im Rahmen der Einkommensermittlung erfasst wird, sind in Zeile 81 nur die eigenen Daten einzutragen, wenn der Stpfl. Organträger ist, nicht die der Organgesellschaft. Beträge, die die Organgesellschaften betreffen, sind in Zeile 81 der Anlage GK der Organgesellschaft einzutragen.

Nicht hier einzutragen, sondern bereits in Zeile 11 sind Korrekturen gem. § 1 Abs. 5 AStG bei Anwendung des "Authorized OECD-Approach"[1] auf die Gewinnermittlung inländischer Betriebsstätten.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Finance Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Finance Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge