Körperschaften: Grundsätze ... / 6.9 Sonstige Hinzurechnungen

Weitere Beträge, die das Einkommen erhöhen, sind:

  • Aufwendungen für die Erfüllung von Satzungszwecken i. S. d. § 10 Nr. 1 KStG. Das sind insbesondere die von Stiftungen an die daraus Bedachten zu zahlenden Beträge;
  • die fiktive Verzinsung nicht übertragener § 6b-Rücklagen;
  • ebenso die Verzinsung für wegen nicht erfolgter Investition aufzulösenden Investitionsabzugsbeträge nach § 7g Abs. 3 EStG;
  • die nach § 50c EStG oder § 8b Abs. 6 EStG steuerlich nicht zulässige ausschüttungsbedingte Teilwertabschreibung;
  • eine Erhöhung um nicht ausgleichsfähige Verluste. Darunter fallen z. B. nur verrechenbare Verluste i. S. d. § 15a EStG aus der Beteiligung an einer GmbH & Co. KG oder nach § 2b EStG nicht zu berücksichtigende Verluste aus der Beteiligung an einer Verlustzuweisungsgesellschaft. Gleiches gilt für die seit 2003 nur noch eingeschränkt ausgleichsfähigen Verluste aus einer stillen Beteiligung.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Finance Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Finance Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge