KfW-Förderung für den Mitte... / 2.5 ERP-Gründerkredit – Universell

Ziel des ERP-Gründerkredits – Universell ist die Förderung von Existenzgründern, Freiberuflern sowie kleinen und mittleren Unternehmen, die noch keine 5 Jahre am Markt bestehen, durch zinsgünstige Darlehen für gewerbliche Investitionen im In- und Ausland sowie Betriebsmittelaufwand. In der Corona-Krise bietet die KfW den ERP-Gründerkredit – Universell in 2 Varianten an:

  • Variante 1 des ERP-Gründerkredits – Universell ist für Unternehmen, die 3 bis 5 Jahre am Markt sind oder 2 Jahresabschlüsse vorweisen können und erst 2020 durch die Corona-Krise in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten sind. In diesem Fall trägt die KfW 80 bis 90 % des Risikos. Bei Krediten bis zu 3 Mio. EUR verzichtet die KfW auf eine Risikoprüfung. Bei Krediten in Höhe von 3 bis 10 Mio. EUR prüft die KfW die Risiken im Schnellverfahren.
  • Variante 2 des ERP-Gründerkredits – Universell können alle Unternehmen beantragen, z. B. auch für eine Existenzgründung im Nebenerwerb oder für eine Unternehmensnachfolge.

Die Laufzeit des ERP-Gründerkredits – Universell beträgt bis zu 10 Jahre. 2 Jahre sind tilgungsfrei.[1]

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Finance Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Finance Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge