1Für jede Aufzeichnung eines Geschäftsvorfalls oder anderen Vorgangs im Sinne des § 146a Absatz 1 Satz 1 der Abgabenordnung muss von einem elektronischen Aufzeichnungssystem unmittelbar eine neue Transaktion gestartet werden. 2Die Transaktion hat zu enthalten:

 

1.

den Zeitpunkt des Vorgangbeginns,

 

2.

eine eindeutige und fortlaufende Transaktionsnummer,

 

3.

die Art des Vorgangs,

 

4.

die Daten des Vorgangs,

 

5.

die Zahlungsart[1],

 

6.

den Zeitpunkt der Vorgangsbeendigung oder des Vorgangsabbruchs,

 

7.

einen Prüfwert sowie

 

8.

die Seriennummer des elektronischen Aufzeichnungssystems oder[2] die Seriennummer des Sicherheitsmoduls.

3Die Zeitpunkte nach Satz 2 Nummer 1 und 6, die Transaktionsnummer nach Satz 2 Nummer 2 und der Prüfwert nach Satz 2 Nummer 7 werden manipulationssicher durch das Sicherheitsmodul festgelegt. 4Die Transaktionsnummer muss so zu beschaffen sein, dass Lücken in Transaktionsaufzeichnungen erkennbar sind.

[1] Anzuwenden bis 31.12.2023.
[2] Anzuwenden bis 31.12.2023.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Finance Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Finance Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge