Personenhandelsgesellschaften i. S. v. § 264a Abs. 1 HGB sind von der Verpflichtung befreit, einen Jahresabschluss und einen Lagebericht aufzustellen, prüfen zu lassen und offenzulegen, wenn

  • die betreffende Gesellschaft in den Konzernabschluss und in den Konzernlagebericht eines persönlich haftenden Gesellschafters dieser Gesellschaft oder eines Mutterunternehmens mit Sitz in einem Mitgliedstaat der EU oder einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum und in diesen Konzernabschluss eine größere Gesamtheit von Unternehmen einbezogen ist,
  • die in § 264 Abs. 3 Satz 1 Nr. 3 HGB genannte Voraussetzung erfüllt ist,
  • die Befreiung der Personenhandelsgesellschaft im Anhang des Konzernabschlusses angegeben ist und
  • für die Personenhandelsgesellschaft der Konzernabschluss, der Konzernlagebericht und der Bestätigungsvermerk offengelegt worden sind.[1]

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Finance Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Finance Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge