Informieren – Intervenieren... / 5 Überblick über Ansatzpunkte für Interventionen

Insgesamt sind die in diesen Beitrag beschrieben Ansatzpunkte vor allem in ihrer Kombination wirkungsvoll (Zusammenfassung in Abb. 7). Wenn zuerst über Hindernisse bei Entscheidungsprozessen (im speziellen Fall hier: kognitive Verzerrungen) aufgeklärt und genauer dargestellt wird, wie und warum sie entstehen, können im zweiten Schritt diese Erkenntnisse direkt im Entscheidungsprozess eingebettet werden. Nachträgliche Analysen können dazu dienen, wiederkehrende Muster bei der Auswahl von Optionen aufzudecken.

Abb. 7: Überblick über Debiasing-Interventionen zu den drei Ansatz(zeit-)punkten

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Finance Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Finance Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge