Kurzbeschreibung

Die Vorlage "Geldwäscheprävention: Erfassungs- und Meldeformular für gewerbliche Güterhändler" hilft bei der Erfassung von Vertragspartnern, wirtschaftlich Berechtigten und Vertretern ebenso wie bei der Beurteilung risikoerhöhender Umstände und Verdachtsmomente. Es dient einerseits der Dokumentation und kann andererseits als Instrument für die Unterrichtung des Geldwäschebeauftragten oder von Dienstvorgesetzten verwendet werden.

Vorbemerkung

Ausführliche Informationen und Anwendungsempfehlungen für die Geldwäscheprävention und zum Einsatz des Formulars finden Sie in dem Beitrag "Geldwäscheprävention: Maßnahmen für gewerbliche Güterhändler praxisgerecht umsetzen".

Dokumentation GwG-relevanter Vorgang

  Barzahlungen (annehmen und/oder tätigen) ≥ 10.000 EUR [  ]
  Ausnahme bei Handel mit Edelmetallen: Barzahlungen (annehmen und/oder tätigen) ≥ 2.000 EUR [  ]
 

Relevante Begleitumstände

(bitte Formular Seite 3 durchgehen)
[  ]
  Auffälligkeiten aus Transaktionen oder Kundenbeziehung insgesamt [  ]
 

Kunde (natürliche Person)

(Verknüpfung normale Kundendaten Vertrieb wie üblich mit Identifizierungsanforderungen ab Bargeld 10.000 EUR, bei Handel mit Edelmetallen 2.000 EUR)
 
       
  Name:    
  Vorname:    
  Geburtsdatum und -ort:    
  Wohnort, Straße:    
  Ausweisnummer und ausstellende Behörde:    
  Personalausweisdokument: [  ] Vorlage persönlich (Kopie oder Scan vorgesehen und erlaubt!)  
      [  ] Kopie (lediglich bei nicht anwesenden Personen/Kunden möglich, wenn Bevollmächtigte(r) identifiziert wird)  
  Nationalität:    
  Handelt der Kunde [  ] für sich?  
 

(Feststellung abweichend

wirtschaftlich Berechtigter)
[  ] oder auf Veranlassung anderer?  
  Wenn ja, für wen?  
      Name:    
      Vorname:    
  Bevollmächtigter (bspw. Bote/Vertreter des Kunden)        
  Name, Vorname:    
  Geburtsdatum und -ort:    
  Wohnort, Straße:    
   Ausweisnummer und ausstellende Behörde:    
  Personalausweisdokument (Kopie): [  ] (Scan oder Kopie rechtlich möglich und gesetzlich vorgesehen)  
  Kunde ist (Personen-) Gesellschaft, Stiftung, Trust oder sonstige Juristische Person [  ]
  Name/Bezeichnung  
  Registernummer  
  Sitz  
  (Kopie mit Auszug aus amtl. Verzeichnis oder Register, bspw. Handelsregisterauszug – ist einzuholen!)  
  Natürliche Personen mit Anteilsbesitz oder Kontrollrechten von mehr als 25 % [  ]
  Name, Vorname:    
  (Identifizierung wie nat. Person; Scan/Kopie rechtl. möglich und gesetzl. vorgesehen)  
  Juristische Person, Gesellschaft, Stiftung, Trust mit Anteils-Besitz oder Kontrollrechten ab 25 % [  ]
  Name/Bezeichnung  
  Registernummer  
  Sitz  
Transparenzregister bei wirtschaftlich Berechtigten und Vereinigungen (gesellschaftsrechtlich)
Registereintrag
Abgleich
Unstimmigkeiten
Meldung an Transparenzregister bei Unstimmigkeiten
  Beabsichtigtes Geschäft (Art und Umfang):  
     
     
     
     
 

Ist Kunde oder wirtschaftlich Berechtigter eine Politisch Exponierte Person (PEP), dessen Familienangehörige oder steht öffentlich bekanntermaßen einem PEP nahe?

(PEP= hochrangiges und wichtiges öffentliches Amt auf nationaler oder internationaler Ebene)
 
     
  [  ] Nein    
    Wenn ja:    
    Genehmigung der Aufnahme einer laufenden Geschäftsbeziehung (nicht bei Einzelgeschäft) durch (bspw. Vorgesetzten, Geschäftsleitung):  
       
       
       
     
  Bei Geschäftsbeziehung oder Einzelgeschäft Angaben zur Herkunft der Finanzmittel, die für das Einzelgeschäft eingesetzt werden sollen:  
     
     
     
      Checkliste  
Bargeld    
  Höher als … (Betrag, auch in Tranchen, liegt über Identifizierungspflicht) [  ] …………
  Verwendung von Bargeld in dieser Höhe örtlich unüblich [  ] …………
  Auffälliges Verhalten bei Frage nach Gründen für Bargeldzahlung [  ] …………
    - Vermeidungsversuche (bspw. nach Hinweis auf bargeldlose Abwicklung) [  ] …………
    - Nicht plausible Erklärung [  ] …………
    - Weigerung [  ] …………
  Beschaffenheit des Bargelds    
    - Fremdwährung [  ] …………
    - Lokal unübliche Fremdwährung [  ] …………
    - Stückelung in große Scheine (gestückelte Zahlungen – Smurfing) [  ] …………
    - Stückelung in kleine Scheine (gestückelte Zahlungen – Smurfing) [  ] …………
     
Kunde    
  Entfernung Wohnsitz/Kaufstelle > 30 km [  ] …………
  Nationalität oder Wohnsitz in Hochrisikoland für Organisierte Kriminalität (OK), Korruption oder schwere Steuerhinterziehung [  ] …………
  Kunde nicht transparent/Offshore-Gesellschaft, Trust [  ] …………
  Kunde aus Embargo-Land [  ] …………
  Kunde aus Sanktions-/Terrorismusliste [  ] …………
     
Transaktionsbesonderheiten    
  Lieferadresse nicht bei Kunden [  ] …………
  Abweichende Lieferadresse nicht erklärt [  ] …………
  Zahlung mit Bargeldsubstituten (Bankscheck) [  ] …………
  Zahlung durch Überweisung von dritter Seite [  ] …………
  Kreditfinanzierung über Dritten als Kreditnehmer [  ] …………
  Kreditfinanzierung mit Drittsicherheiten (Bürgschaft/Garantie Dritter, Verpfändung von Assets Dritter) [  ] …………
  Kurzfristiges Storno-Geschäft [  ] …………
  Storno-Gesch...

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Finance Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Finance Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge