Controlling-Prozesskennzahlen / 4.11.2 Prozessqualität

IGC-Tipp: ­Strukturierte Weiter­entwicklung

Die Weiterentwicklung der Controlling-Prozesse, -Instrumente und -Systeme sowie der Controller-Organisation wird maßgeblich durch die Controller selbst gestaltet. Um Optimierungsmöglichkeiten zu erkennen, müssen die bestehenden Prozesse in regelmäßigen Reviews auf Anpassungsbedarfe untersucht werden. Auf dieser Basis können wettbewerbsfähige Controlling-Prozesse entwickelt und implementiert werden.

KPI "Umfang Prozessoptimierung"

 
Berechnung Einheit
optimierte Controlling-Prozesse in den letzten 2 Jahren Anzahl

Interpretationshinweis:

Die zehn Controlling-Hauptprozesse sind laufend auf die Abdeckung der aktuellen Steuerungsbedarfe und Optimierungspotenziale zu überprüfen und entsprechend anzupassen. Es ist zu beachten, dass die Kennzahl heterogene Entwicklungsmaßnahmen umfasst (z. B. neues Planungskonzept, Software-Einführung). Aus pragmatischen Gründen erfolgt keine Gewichtung der Maßnahmen.

Wettbewerbs­fähige Prozesse

Controller fordern von den Leistungsbereichen im Unternehmen eine konsequente Außenorientierung ein. Auch für die Controlling-Prozesse selbst ist es zweckmäßig, temporär über ein Benchmarking Außenvergleiche durchzuführen, um den Entwicklungsstand beurteilen zu können.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Finance Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Finance Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge