(1) Der Schuldner hat das Recht, die hinterlegte Sache zurückzunehmen.

 

(2) Die Rücknahme ist ausgeschlossen:

 

1.

wenn der Schuldner der Hinterlegungsstelle erklärt, dass er auf das Recht zur Rücknahme verzichte,

 

2.

wenn der Gläubiger der Hinterlegungsstelle die Annahme erklärt,

 

3.

wenn der Hinterlegungsstelle ein zwischen dem Gläubiger und dem Schuldner ergangenes rechtskräftiges Urteil vorgelegt wird, das die Hinterlegung für rechtmäßig erklärt.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Finance Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Finance Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge