Bilanz Check-up 2019: Übers... / 1.6 DRÄS 8: Deutscher Rechnungslegungs Änderungsstandard Nr. 8 (Bekanntmachung am 4.12.2017)
  • DRÄS 8 ändert primär DRS 20 zu Konzernlageberichten.
  • Anlass ist das am 19.4.2017 in Kraft getretene Gesetz zur Stärkung der nichtfinanziellen Berichterstattung der Unternehmen in ihren Lage- und Konzernlageberichten (CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz) – CSR-RLUG.
  • Im Wesentlichen werden folgende Änderungen an DRS 20 vorgenommen:

    • Ergänzung des Abschnitts "Konzernerklärung zur Unternehmensführung" um Regelungen bzgl. der Angaben zum Diversitätskonzept.
    • Ergänzung um einen Abschnitt "Nichtfinanzielle Konzernerklärung".
    • Die übrigen Änderungen sind redaktioneller Art.
  • Weiterhin werden die folgenden DRS an die Verschiebung von Paragrafen im HGB angepasst, insbesondere die Verschiebung des § 315a HGB a. F. zu § 315e HGB n. F.:

    • DRS 3 Segmentberichterstattung
    • DRS 4 Unternehmenserwerbe im Konzernabschluss
    • DRS 7 Konzerneigenkapital und Konzerngesamtergebnis
    • DRS 8 Bilanzierung von Anteilen an assoziierten Unternehmen im Konzernabschluss
    • DRS 9 Bilanzierung von Anteilen an Gemeinschaftsunternehmen im Konzernabschluss
    • DRS 13 Grundsatz der Stetigkeit und Berichtigung von Fehlern
    • DRS 16 Halbjahresfinanzberichterstattung
    • DRS 17 Berichterstattung über die Vergütung der Organmitglieder
    • DRS 18 Latente Steuern
    • DRS 19 Pflicht zur Konzernrechnungslegung und Abgrenzung des Konsolidierungskreises
    • DRS 21 Kapitalflussrechnung
    • DRS 22 Konzerneigenkapital
    • DRS 23 Kapitalkonsolidierung (Einbeziehung von Tochterunternehmen in den Konzernabschluss)
    • DRS 24 Immaterielle Vermögensgegenstände im Konzernabschluss
  • Verabschiedung durch das DRSC und Inkrafttreten am 22.9.2017.
  • Bekanntmachung gem. § 342 Abs. 2 HGB durch das BMJV am 4.12.2017.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Finance Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Finance Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge