Abschreibungen, AfA und Wer... / 2.3.1 Bewegliche Wirtschaftsgüter
 

Rz. 105

Bewegliche Wirtschaftsgüter sind Sachen i. S. d. § 90 BGB, Tiere gem. § 90a BGB, Scheinbestandteile, Schiffe und Flugzeuge, selbst wenn sie in ein Schiffsregister oder eine Flugzeugrolle eingetragen sind, also nur körperliche Gegenstände. Hierzu gehören insbesondere Maschinen, maschinelle Anlagen, Werkzeuge, Einrichtungsgegenstände sowie Betriebsvorrichtungen. Dies sind regelmäßig Abladevorrichtungen, Autoaufzüge in Parkhäusern, Bäder, die in Kur- oder Krankenhäusern Heilzwecken dienen, Baustellencontainer, Bedienungsvorrichtungen, Arbeitsbühnen, Beschickungsbühnen, Lastenaufzüge mit dem Schacht für den Lastenfahrstuhl, Stahltüren, Stahlkammern und Stahlfächer von Tresoranlagen u. Ä.

Immaterielle Wirtschaftsgüter sind keine beweglichen Wirtschaftsgüter.

Die AfA ist nach § 7 Abs. 1 EStG vorzunehmen.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Finance Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Finance Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge