Vor-GmbH / 2 Geschäftsführungs- und Vertretungsbefugnis

In dem Stadium der Vor-GmbH beschränken sich Geschäftsführungsmacht und Vertretungsbefugnis der Geschäftsführer auf Geschäfte, die zur Herbeiführung der Eintragung der GmbH erforderlich sind. Soll den Geschäftsführern unbeschränkte Geschäftsführungs- und Vertretungsmacht erteilt werden, müssen die Gesellschafter die beschränkten Befugnisse erweitern. Der Beschluss dazu muss einstimmig sein. Das kann auch konkludent geschehen.

Die Ausweitung der Befugnisse ist insbesondere bei einer Sachgründung durch Einbringung eines Unternehmens notwendig, da sonst die wirtschaftliche Tätigkeit des Unternehmens unterbrochen würde, was kaum im Interesse der Gründer ist. Die Erweiterung sollte aber regelmäßig ausdrücklich erfolgen und bereits im Vertrag mit dem Geschäftsführer oder aber im Gesellschaftsvertrag festgehalten werden.

 

Praxis-Beispiel

Musterformulierung

"Schon vor der Eintragung der Gesellschaft in das Handelsregister ist der Geschäftsführer uneingeschränkt zur Vertretung der Gesellschaft befugt."

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Finance Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Finance Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge