Unentgeltliche oder verbilligte Mahlzeiten der Arbeitnehmer 2006
 

Kommentar

Mahlzeiten, die arbeitstäglich unentgeltlich oder verbilligt an Arbeitnehmer abgegeben werden, sind mit dem anteiligen amtlichen Sachbezugswert zu bewerten. Dasselbe gilt für Mahlzeiten zur üblichen Beköstigung anlässlich oder während einer Auswärtstätigkeit oder im Rahmen einer doppelten Haushaltsführung. Die Sachbezugswerte für Mahlzeiten, die ab Kalenderjahr 2006 gewährt werden, betragen einheitlich bei allen Arbeitnehmern

  • für ein Mittag- oder Abendessen 2,64 EUR,
  • für ein Frühstück 1,48 EUR.
 

Link zur Verwaltungsanweisung

BMF-Schreiben vom 28.12.2005, IV C 5 – S 2334 – 113/05

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Finance Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Finance Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge