Umsatzsteuer, Vorauszahlungen / 4 Voranmeldungszeitraum

Nach § 18 Abs. 2 Satz 1 UStG gilt als Regel-Voranmeldungszeitraum das Kalendervierteljahr. Die Umsatzsteuer-Voranmeldung ist daher grundsätzlich vierteljährlich abzugeben.

Allerdings ist der Kalendermonat maßgebend

  • bei Unternehmensgründungen für das Gründungsjahr und das Folgejahr nach der Gründung,
  • wenn Sie ihn selbst wegen Vorsteuerguthaben wählen oder
  • wenn der Grenzwert für die Abgabe monatlicher Voranmeldungen überschritten ist. Diese monatlichen Grenzwerte haben sich ab 2009 geändert.

Übersicht Grenzwerte

 
Zeitpunkt der Abgabe hängt von der Umsatzsteuer-Zahllast des Vorjahres ab

Im Jahr der Gründung und im Folgejahr:

Immer monatliche Voranmeldungen

Zahllast des Vorjahres nicht mehr als

1.000 EUR:

Keine Voranmeldungen, nur Jahreserklärung

Zahllast des Vorjahres nicht mehr als

7.500 EUR:

Vierteljährliche Voranmeldungen

Zahllast des Vorjahres mehr als

7.500 EUR:

Monatliche Voranmeldungen

Vorsteuerguthaben im Vorjahr mehr als 7.500 EUR:

Wahlmöglichkeit zur Abgabe monatlicher Voranmeldungen

Führt der Unternehmer ausschließlich steuerfreie Umsätze aus oder ist er Kleinunternehmer, braucht er keine Umsatzsteuer-Voranmeldungen abzugeben. Werden ganz oder teilweise steuerpflichtige Umsätze ausgeführt, sind die vorgenannten Kriterien zu beachten.

Die Zahllast kann trotz hoher Umsätze niedrig ausfallen, wenn der Unternehmer Umsätze ausführt, bei denen nicht er, sondern sein Kunde, der Leistungsempfänger, die Umsatzsteuer zahlen muss. Es kann dabei sogar die Situation eintreten, dass keine Voranmeldung abzugeben ist, weil der Grenzwert von 1.000 EUR nicht überschritten ist.

Das hat allerdings für den Unternehmer den Nachteil, dass er ein eventuelles Vorsteuerguthaben erst nach Abgabe seiner Umsatzsteuer-Jahreserklärung zurückerhält. Übersteigt das Vorsteuerguthaben im Vorjahr den Betrag von 7.500 EUR, darf er monatliche Umsatzsteuer-Voranmeldungen abgeben, wenn er spätestens bis zum 10.2. des laufenden Jahres eine Umsatzsteuer-Voranmeldung abgibt (Ausschlussfrist).

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Finance Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Finance Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge